• Beim Discounter Lidl können Kunden bald eine neue Zahlungsmethode nutzen
  • Statt mit Karte kann mit "Lidl Pay" bargeldlos per App gezahlt werden
  • Das Zahlungsverfahren wird in einer Filiale bereits getestet

Die Supermarkt-Kette Lidl testet derzeit ein neues Zahlungsverfahren. Die "Lidl Pay"-App soll es Kunden ermöglichen, kontaktlos und ohne Bargeld an der Supermarktkasse zu bezahlen. Zur Registrierung sind laut Lebensmittel Zeitung (LZ) nur IBAN und Wohnadresse des Kunden nötig. In Spanien und Polen ist der Zahlungsweg bereits etabliert und läuft über die Kreditkarte ab. In Deutschland soll hingegen über das SEPA-Lastschriftverfahren abgerechnet werden. Die App wird derzeit in einer Filiale in Heilbronn getestet.

Mit der "Lidl Pay"-App im Supermarkt bezahlen: So geht es

Laut LZ muss die neue Bezahlfunktion vor der ersten Anwendung händisch freigeschaltet werden. Vor der ersten Freischaltung wird eine kurze Risikoprüfung durch einen Daten-Dienstleiter eingeleitet. Danach läuft das Zahlungsverfahren relativ unkompliziert ab: Auf einem Screen erscheint ein QR-Code, der per Smartphone gescannt wird. Anschließend wird das Geld vom Konto des Kunden abgebucht.

Das Zahlungslimit des Kunden hängt von seinen bisherigen Einkäufen ab. Zu Beginn soll LZ zufolge jeder Kunde einen Einkauf im Wert von maximal 50 Euro tätigen können. Mit jedem weiteren Supermarkt-Besuch erhöht sich das Volumen um einen bestimmten Betrag. 

Kennen Sie schon die 15-Sekunden-Regel? Sie sollte an jeder Supermarktkasse eingehalten werden. Was es damit auf sich hat, erfahren Sie hier.

Corona-Selbsttest online kaufen: Angebot bei Aponeo anschauen

aa

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.