Die Temple Bar in Dublin besuchen, spanische Sonne in Palma genießen oder altehrwürdige kaiserlich-königliche Geschichte in Budapest erleben: Ryanair bringt dich jetzt günstig ab dem Airport Nürnberg in Europas Metropolen und an die schönsten Strände. Einfach mal wieder raus und abschalten – nicht nur für Individualisten, sondern für jeden Geschmack.

Der Airport Nürnberg ist der Flughafen für Franken und die Oberpfalz. Aus Coburg, Bamberg oder auch aus Regensburg oder Weiden ist der Flughafen mit dem Auto in rund einer Stunde zu erreichen. Parkplätze stehen zu verschiedenen Tarifen zur Verfügung. Wenn du mit der Bahn anreisen möchtest, erreichst du den Flughafen vom Hauptbahnhof Nürnberg in rund 15 Minuten.

Jetzt alle Ryanair-Ziele ab Nürnberg entdecken

Kurztrips: Diese Ryanair-Ziele kannst du an einem (langen) Wochenende erkunden

Du hast die Wahl! Badeurlaub, Action, Kultur oder einfach die Seele baumeln lassen – das alles funktioniert dank Direktflug an einem Wochenende. Ryanair fliegt dich günstig nonstop in zahlreiche europäische Städte und auf viele Inseln, zum Beispiel nach Budapest, Faro, Girona, London, Korfu, Neapel oder Palma. Highlights sind Dublin (neu seit 2022) und Bologna, für die wir einige Tipps zusammengestellt haben. Hier findest du alle Wochenend-Ziele ab Nürnberg im Überblick.

Abwechslungsreiches Wochenende in Dublin: Unsere Top 5-Tipps

Zu Dublin, der Heimat von Stepptanz und dunklem Bier, hat Bayern eine ganz besondere Beziehung. Europas größtes St. Patrick‘s-Event außerhalb Irlands findet nämlich in München statt. Lust auf einen "Gegenbesuch"? Die grüne Insel mit ihrer Hauptstadt Dublin rückt jetzt noch näher mit Bayern zusammen. Ryanair fliegt ab sofort ab dem Airport Nürnberg direkt den Flughafen Dublin an. Die Bahn bringt dich in rund 25 Minuten ins Zentrum der irischen Hauptstadt. Auf ein schönes Wochenende in Dublin!

  • St. Patrick’s Cathedral: Die nach dem irischen Schutzpatron benannte Kirche beeindruckt nicht nur durch ihre sakrale Anmutung. Exponate quer durch die Geschichte Irlands schicken dich auf eine Zeitreise durch das einst keltische Eiland. Jonathan Swift, der Autor von "Gullivers Reisen" liegt hier begraben. Er war von 1713 bis 1745 Dekan der St. Patrick's Cathedral.
  • Essen gehen: Ob Fisch oder Fleisch, in Irland wird gerne herzhaft gegessen. Genieße in einem der zahlreichen Restaurants Fish 'n' Chips oder einen "Dublin Coddle". Das ist ein Eintopf mit Schinken, Würstchen und Kartoffeln. Wie in Großbritannien auch, wird dir auf der Speisekarte das eine oder andere Mal Minzsoße auffallen. Wer Irland liebt, sollte sich darauf einlassen. 
  • Pub-Tour mitmachen: Ein Glas Guinness mit oder ohne Alkohol oder ein Irish Coffee, der tatsächlich aus Irland stammt, gefällig? Natürlich kannst du irischen Whiskey – Achtung: mit "ey“ – auch ohne Kaffee und Sahne genießen. Du hast die Möglichkeit, dein künftiges Lieblingspub selbst auszusuchen oder eine der Pub-Touren verschiedener Anbieter mitmachen. Kilkenny Bier wirst du in Irland übrigens vergeblich suchen. Es ist die Exportversion des Ales Smithwick's und wird nur außerhalb Irlands verkauft.
  • Trinity College: Genug von schnelllebigen Informationen aus dem Internet? Dann bist du im Trinity College mit der ältesten Bücherei Irlands richtig. Die Universität wurde 1592 von Elisabeth I. gegründet. In der Bibliothek lagern 4,5 Millionen Bücher, historische Handschriften und alte Drucke.
  • Bootsfahrt auf dem Liffey River: Der Liffey River wurde schon von Pete St. John in seinem Folksong "The Ferryman" verewigt. Der Fluss entspringt in den Bergen der Grafschaft Wicklow, unterquert in Dublin zahlreiche Brücken, darunter die berühmte Ha'penny Bridge, und wird an der Mündung eins mit der wilden, berüchtigten Irischen See. Vom Boot aus kannst du wichtige Sehenswürdigkeiten sehen.
Jetzt Flüge nach Dublin buchen

Langes Wochenende in Bologna: Unsere Top 5-Tipps

Die Spaghetti Bolognese kommen nicht aus Bologna. Das Gericht gibt es in Italien überhaupt nicht. Dafür gibt es in der norditalienischen Stadt anderes zu sehen und zu erleben. Bolognas Geschichte geht auf die Etrusker zurück und noch heute bietet die Stadt viel Kultur und Dolce Vita. Ach ja: Die Tortellini kommen tatsächlich aus Bologna.

  • Chillen am Piazza Maggiore: Der Platz ist der zentrale Punkt in Bologna. Hier treffen sich Einheimische und Touristen. Eingefasst von historischen Gebäuden, Espresso-Bars und Ristorantes ist er als Ausgangspunkt optimal, um die Stadt zu erkunden oder bei Fisch, Pizza oder Pasta und einem Glas Wein den Tag ausklingen zu lassen. Direkt am Piazza Maggiore befindet sich die Basilica di San Petronio, der Dom von Bologna.
  • Rauf aufs Fahrrad oder auf Schusters Rappen: Nach verlockenden italienischen Genüssen tut Bewegung gut. Dafür ist die Umgebung rund um Bologna prädestiniert. Fahrrad- oder Wandertouren führen dich durch die naturbelassene und wildromantische Region. Wenn du "mehr" willst, bietet sich eine Mountainbike-Tour auf den Apennin an.
  • Shopping in Quadrilatero: Norditalien ist bekannt für seine Mode. In Bolognas Einkaufsviertel hast du die Möglichkeit zu stöbern. Aber auch Kulinarisches findest du an Ständen in dem historischen Viertel. Ein Aperol Spritz oder ein Hugo an einer der vielen Bars runden dein Einkaufserlebnis ab.
  • Über den Dächern von Bologna: Wenn du nicht den Apennin erklimmen möchtest und dennoch hoch hinaus willst, bist du auf den "Zwei Türmen" richtig. Die schiefen Bauwerke wurden zusammen mit vielen anderen im 12. oder 13. Jahrhundert errichtet und sind die letzten ihrer Art. Alle anderen Türme existieren nicht mehr. Warum in der Stadt früher so viele Türme standen, weiß man heute nicht mehr. Historiker vermuten, dass sie zur Verteidigung errichtet wurden. Der Eintritt von rund fünf Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder ist übrigens sehr moderat.
  • Den Wissenshunger stillen: Einen Überblick anderer Art kannst du dir über Kunst und vielfältige andere Exponate verschaffen. In Bologna gibt es nämlich 30 Museen. Von moderner Kunst über die Geschichte der Musik ist alles dabei. Für Motorradfreunde lohnt sich das Ducati-Museum.
Jetzt Flüge nach Bologna buchen

Ausspannen: Diese Ryanair-Ziele sind perfekt, um ein paar Tage die Seele baumeln zu lassen

Schon Pläne für den Sommer? Wir hätten da eine ganze Liste für dich. Denn Ryanair fliegt dich an die schönsten Strände Europas. Ob türkisblaues Wasser und endloser Sandstrand auf Sardinien, der "Karibik des Mittelmeers", oder verzauberte Hafenstädte auf Kreta – bei der großen Auswahl ist für jeden etwas dabei. Hier die Ziele im Überblick:

  • Alicante
  • Algarve/Faro
  • Ibiza
  • Kreta/Chania
  • Kroatien/Zadar
  • Lamezia Terme
  • Sardinien/Cagliari
  • Thessaloniki

Entdecken: Diese Ryanair-Ziele überzeugen mit Natur- und Kultur-Highlights

Wenn du eher "Hummeln im Hintern" hast und Land und Leute kennenlernen möchtest, solltest du dir Ziele wie Bari oder Madeira vormerken. Die Region Apulien rund um Bari hat eine 800 km lange Küste mit langen Sandstränden, zahlreichen Inselgruppen, vielen Naturschutzgebieten und schroffen Steilküsten. Perfekt für eine Tour mit dem Mietwagen! Die portugiesische Blumeninsel Madeira lädt hingegen mit ihrer atemberaubenden Natur und den vielen Gebirgen eher zum Wandern ein. Auch ein Ausflug in den Meeresnationalpark oder auf die Nachbarinsel Porto Santo mit ihren schönen Sandstränden lohnt sich! Hier die Ziele im Überblick:

  • Bari
  • Ibiza
  • Madeira/Funchal
  • Malaga
  • Sizilien/Palermo
  • Tallinn
Jetzt Flüge ab Nürnberg buchen

Ryanair: Die grüne Airline aus Irland


Ryanair kommt nicht nur von Europas grüner Insel Irland, das Unternehmen ist auch nachhaltig. Aufgrund der hohen Auslastung kann Ryanair den CO2-Ausstoß gering halten. Die hohe Pünktlichkeit wird durch eine über 90-prozentige Kundenzufriedenheit bestätigt. Ob Städteziele, Badeziele, Partyziele oder Ziele für Genießer: Ryanair bietet Destinationen für jede Zielgruppe. Ab Nürnberg stehen dir 29 Ziele zur Auswahl.


Kontakt und Informationen

Flughafen Nürnberg GmbH
Flughafenstraße 100
90411 Nürnberg

Telefon: 0911 9370
E-Mail: information@airport-nuernberg.de
Website: www.airport-nuernberg.de
Social Media: Facebook & Instagram