Deutschland
Urlaub & Reisen

Packliste für einen entspannten Urlaub in einer Ferienwohnung

In einer Ferienwohnung kannst du vom Alltag abschalten und dich gleichzeitig wie daheim fühlen. Unsere Packliste hilft dir den Urlaub schon zu Hause entspannt zu beginnen.
Eine kleine idyllische Ferienwohnung in den Bergen lädt zum Abschalten ein.
Eine kleine idyllische Ferienwohnung in den Bergen lädt zum Abschalten ein. Foto: CC0 / Pixabay / alessandra1barbieri
+2 Bilder
  • Wichtige Unterlagen 
  • Auf die richtige Kleidung kommt es an
  • Hygieneartikel, die du nicht vergessen darfst
  • Proviant 
  • Besondere Gadgets

Bevor du im Urlaub richtig entspannen kannst, muss erstmal richtig gepackt werden. Damit nichts Wichtiges daheim bleibt und der Urlaub ein Erfolg wird, haben wir dir hier eine Liste mit Dingen, die für einen entspannten Urlaub in einer Ferienwohnung notwendig sind, zusammen gestellt.  

Unterlagen & Finanzen

Gerade in Coronazeiten ist es unabdingbar, sich vorab über benötigte Unterlagen zu informieren. Je nachdem, welche Schutzmaßnahmen aktuell gelten, brauchst du Impf-, Genesenen- oder Testnachweise. Frage auch bei dem Eigentümer der Ferienwohnung nach, was du vorzeigen musst. Liegt die Ferienwohnung im Ausland, so ist ein Reisepass oder Personalausweis (EU) und gegebenenfalls ein Visum notwendig. Auch diese Unterlagen gehören ins Gepäck: 

  • Schüler-, Studenten- oder Behindertenausweise: für Ermäßigungen in kulturellen Einrichtungen
  • Kredit-/Bankkarte
  • Führerschein
  • Buchungsbestätigung: als Ausdruck oder in digitaler Form
  • Landkarten: sie können dir helfen dich schnell zurechtzufinden, auch ohne Handy-Navi
  • Reiseführer: Aktuelle Reiseführer beinhalten auch Informationen zum Reisen während der Pandemie!
  • Bargeld in der Landeswährung
  • Notfallkontakte: Diese sollten sowieso immer im Geldbeutel zu finden sein!

Dies sind die relevantesten Unterlagen, die dich sicher und problemlos durch den Urlaub bringen. Natürlich solltest du dir auch selbst überlegen, ob es weitere Unterlagen gibt, die gebraucht werden könnten. Gutscheine oder bereits vorab gekaufte Tickets zählen hierzu.

Kleidung

Zum Verstauen deiner Klamotten empfiehlt sich eine Reise- oder Kleidertasche. Auch eine Handtasche, ein Rucksack oder, wenn diese zu groß sind, eine Bauchtasche, solltest du mitnehmen. Zudem können kleine Kulturbeutel für Proviant und kleine Kosmetiktaschen für Hygieneartikel verwendet werden. Auch hier kannst du Menge und Größe an deine Bedürfnisse anpassen.

Die besten Hotels - Info & Buchung

Egal, in welcher Region deine Ferienwohnung liegt, du benötigst bequeme Klamotten. Für den Aufenthalt  sind Socken, Bademantel, (Ersatz-)Unterwäsche, eine bequeme Jogging-, Sport- oder Stoffhose, ein Sweatshirt und ein warmer Hoodie sowie ein Pyjama ideal und ausreichend, um dich wohl zu fühlen. Pack auch kuschelige Hausschlappen mit ein. Mit kalten Füßen entspannt es sich schließlich nicht gut! Bei längeren Aufenthalten solltest du auch Wechselklamotten einplanen.

Je nach Wetterlage kannst du Sneaker, Sandalen oder Flips Flops für draußen ergänzen. Dünne Wind- oder Regenjacken sowie ein leichter Pullover und Jeans sollten dir für warme Tage ausreichen. Für sehr sommerliche Tage kannst du deine Auswahl auf weitere Tops, Sonnenbrille, Hut und Badesachen ausweiten. Für herbstliche bis winterliche Tage nutze den altbekannten Zwiebellook. Du brauchst leichte Klamotten, wie ein Shirt oder Unterhemd. Dann ziehst du darüber Pullover, Zipper oder Langarmshirts. Als äußerste Schicht hält dich eine Weste oder Jacke warm. Pack dir zudem Mütze, Handschuhe, Regenschirm und Schal ein. Mit warmen Sneakern oder Boots ist dein Zwiebellook für kaltes Wetter vollständig. 

Proviant

Wahrscheinlich wirst du am Ort deiner Ferienwohnung einkaufen gehen. Vielleicht erledigst du das aber auch schon vorab. Vor allem bei längerer Anreise ist es empfehlenswert, etwas Kleines für die Hinfahrt einzupacken. 

Vor allem Snacks, die lange satt halten, können dir helfen, bei Stau und falschem Abbiegen satt und ausgeglichen zu bleiben, denn hungrig und schlecht gelaunt möchte niemand in den Urlaub starten. Nüsse halten dich lange satt, spenden Energie und lassen sich gut nebenbei essen. Auch Müsliriegel, Brötchen, Obst oder auch Schokolade lassen dich gut in den Urlaub starten.

Neben Snacks solltest du auch an etwas zum Trinken denken. Beim Reisen wird man schnell durstig. Statt wiederholt an einer Tankstelle zu halten, packe lieber bereits zu Hause ausreichend Wasser ein. Eine selbst gefüllte Trinkflasche* ist zudem ökologisch, da sie vielfach verwendbar ist. So vermeidest du nervige Fahrtunterbrechungen. 

Hygieneartikel & Medikamente

Kein Reisegepäck ist vollständig ohne Hygieneartikel:

  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Zahnseide
  • Lippenpflege
  • Reinigungswasser
  • Gesichtscreme
  • Pinzette 
  • Handcreme 
  • Sonnencreme 
  • Duschgel
  • Rasierer und Gel
  • Haarbürste 
  • Haargummi und Haarspange 
  • Haarshampoo, Kur- und Spülung
  • Föhn 
  • Verhütungsmittel
  • Taschen- und Feuchttücher 
  • Desinfektionsmittel 
  • Tampons, Binden oder Menstruationstasse
  • Waschmittel
  • Mundschutz 
  • Blasenpflaster
  • Erste-Hilfe-Set
  • Nagelpflege-Set 

Wichtige Medikamente könnten zudem Allergietabletten, Schmerztabletten, Hustenbonbons, Magen- oder Durchfalltabletten, Vitamin-C (etwa als Brause), Medikamente für chronische Erkrankungen und Nasenspray sein. Hier lohnt es sich, zweimal hinzuschauen und auf benötigte Medikamente der letzten Urlaube zurückzugreifen. Auch Aspirin gegen einen eventuellen morgendlichen Kater kann nicht schaden! Aktuell: Vergiss auch deinen Mundschutz* nicht!

Weitere Gadgets

Je nach Urlaubsziel könntest du folgende Artikel gebrauchen:

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen
  • Digital- und Videokamera
  • Etwas zum Lesen (Buch, Reiseführer, Campingführer*, Zeitschrift) 
  • Ohrstöpsel: wenn du mit einem Schnarcher unterwegs bist! 
  • Wörterbuch
  • Spielkarten
  • Abstell-/Campingtisch* für draußen
  • Brille und Kontaktlinsen
  • Kopfhörer
  • Ladekabel
  • Handy
  • E-Book, Digital- und Videokamera, Powerbank
  • Selfiestick
  • Schere

Besondere Gadgets: Mittlerweile existieren viele Apps, die dir das Reisen erleichtern sollen. Neben Insider-Apps, wie TripAdvisor, die helfen, schnell gute Lokalitäten zu finden, können dir Sprachapps oder ein Währungsrechner helfen, gut zurechtzukommen. Lade dir auch digitale Land- oder Stadtkarten herunter, falls du mal kein mobiles Internet haben solltest. Tipp: Informiere dich vorher darüber, wie du am Ferienort mobil sein kannst: Fahrradverleihe, Uber oder (regionale) öffentliche Verkehrsmittel bieten ihre Angebote mittlerweile häufig über App an, oftmals mit Vergünstigungen beim Online-Ticketkauf!

Kreativität und Entspannung

Vergiss nicht, etwas mitzunehmen, mit dem du kreativ Zeit verbringen kannst! Nicht alles, was hier genannt wurde, muss mit - gehe mit deinen persönlichen Bedürfnissen. Hier ein paar Anregungen für einen Zeitvertreib voller Kreativität und Entspannung:

  • Podcasts: mittlerweile gibt es unzählige Podcasts zum Herunterladen (Spotify, YouTube, etc.) 
  • Notizbuch und Stifte: für Gedanken, Bilder und Notizen
  • Leinwand und Farbe: Gibt es auch günstig in Schreibwarenläden
  • Ausmalbücher
  • Eine Sportmatte für Yoga und Meditation
  • Musikbox: Tanz es aus!  
  • Gesichtsmasken oder -Peelings 
  • Badesalz oder Öl für lange Badeabende 
  • Bücher und Magazine: Erlebnisse zum Mitnehmen 

Und das war's noch nicht mit unseren Ideen. Beinhaltet deine Reise auch einen Tagesausflug in eine Stadt? Eine Fahrradtour? Eine Wanderung? Dann schau dir doch gerne unsere weiteren Packlisten an. Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern, Packen und Entspannen

 Artikel enthält Affiliate Links