Laden...
Franken
Tourismus

Franken statt Italien: Die schönen Reiseziele haben einen deutschen Doppelgänger

Während Fernreisen noch lange verboten sein werden, könnten wir ja zu ihnen fahren: zu den deutschen Doppelgängern schöner Urlaubsziele.
 

Jetzt ist es sicher: Mindestens bis zum 14. Juni bleibt die weltweite Reisewarnung bestehen. Schon vor dem Beschluss der Bundesregierung am Mittwoch (29. April 2020) war aber abzusehen: Wir müssen uns wohl oder übel von unserem Sommerurlaub 2020 verabschieden.

Aber so ganz ohne Urlaub durch dieses Jahr? Zwar ist noch nicht bekannt, wann und unter welchen Bedingungen wir wieder so etwas wie Urlaub machen dürfen. Aber früher oder später werden wir in Deutschland nach der Lockerung oder gar der Aufhebung einiger Ausgangsbeschränkungen weitere Strecken zurücklegen dürfen. Dann bieten sich diese Ziele an - denn sie sind Doppelgänger beliebter Ausflugsziele im Ausland.

Urlaub 2020: Diese Reiseziele haben einen deutschen Doppelgänger

Die deutsche Toskana

Mehrere Stunden Fahrt wären nötig, um die Weinberge der Toskana sehen und erleben zu können. Dann aber bietet sich den Urlaubern dort eine echte Bilderbuchlandschaft. Doch dafür muss man nicht extra nach Italien: Die Weinberge in Stuttgart können ähnlich malerisch sein. Auch dort gibt es auf verschiedenen Routen idyllische Ortschaften und steile Weinberge.

Aber auch in Franken kommt eine Gegend schon nah ran ans "Toskana-Feeling": das fränkische Weinland. Zwischen Wertheim im Westen, Oberschwarzach im Osten, Elfershausen im Norden und Creglingen im Süden erstreckt sich die prachtvolle Weingegend. Auch dort bieten viele Wanderrouten mindestens einen Hauch Italien.

Venedig in Franken

Venedig findet man in Franken gleich an zwei Orten: Bamberg und Nürnberg. Die Flüsse, die die Orte zum fränkischen Venedig machen, lassen sich leicht verwechseln: Regnitz (Bamberg) und Pegnitz (Nürnberg).

Zwar liegen beide Städte nicht im Fluss, aber die imposanten Gebäude an den Ufern und die teils verwickelnden Verläufe der Gewässer lassen auch Venedig-Fans freudig aufschauen. Allein die Pegnitz schlängelt sich über 14 Kilometer lang durch die Stadt in Mittelfranken.

Der bayerische Fjord

Der Geirangerfjord gilt als einer der schönsten Gewässer in Skandinavien und lockt  jährliche eine große Zahl Touristen nach Norwegen. Darunter sind sicherlich auch viele Urlauber aus Bayern. Dabei müssten die gar nicht so weit reisen, um dieses Feeling live zu erleben: Der bekannte Königssee im Nationalpark Berchtesgadener Land kommt sehr nah an seinen norwegischen Doppelgänger ran.

China und Avatar in Sachsen

Die meterhohen Gesteinsbrocken im Nationalpark von Zhangjiajie werden nicht grundlos "Avatar"-Berge genannt. Sie waren schließlich die Vorlage für die Landschaft im gleichnamigen Film. Während es nach China - zum "Original" - mehrere Stunden Flug sind, fährt man von Franken aus nicht sehr weit zum deutschen Doppelgänger: die Sächsische Schweiz.

Das Elbsandsteingebirge an der Deutsch-Tschechischen Grenze macht mit seinem malerischen und erhabenen Skulpturen dem chinesischen Original mächtig Konkurrenz.