Laden...
Franken
WhatsApp-News

WhatsApp-Kettenbrief: Droht der Kontoverlust?

Auf WhatsApp kursiert erneut eine Betrugsmasche. Eine zunächst unscheinbare Nachricht soll Nutzer dazu verleiten, einen Verifizierungscode weiterzuleiten. Der falsche Umgang mit der nachfolgenden SMS kann zum Kontoverlust führen.
 

Vorsicht bei Verifizierungsanfragen von "WhatsApp"-Kontakten. Laut mimikama.at berichten einige Nutzer über Nachrichten in dem Messenger WhatsApp, in denen Kontakte nach einem Verifizierungscode fragen, der per SMS versendet wird.

Dahinter stecke ein Betrugsversuch, der nach dem Anklicken eines Links zur Übernahme des eigenen "WhatsApp"-Profils führt. "Wer auf die Nachrichten der vermeintlichen Bekannten und Familienmitglieder mit den angeforderten Codes antwortet, verliert das eigene WhatsApp-Profil an Kriminelle" warnt der "Verein gegen Internetmissbrauch" auf seiner Seite.

Vermeintlich harmlose WhatsApp-Nachricht kann für Ärger sorgen

Die Kriminellen schicken die Nachricht von bereits übernommenen Konten an Kontakte in deren Liste weiter, somit kann sich auch die vermeintlich harmlose Nachricht der besten Freundin oder eines Bekannten in Wahrheit als Betrug herausstellen. Meist bekommen potenzielle Opfer Nachrichten, die wie folgt lauten: "Hey! Kannst du mir kurz helfen? Du bekommst gleich eine SMS. Kannst du mir den Code in der Nachricht weiterschicken?". Als nächstes folgt eine SMS, in der Sie dazu aufgefordert werden, einen Link zur Verifizierung anzuklicken. Das sollten Sie in keinem Fall tun.

Klicken auf Link ermöglicht Übernahme des Profils

Bei dem Link handelt es sich eigentlich um die Verifizierung zur Übertragung des Kontos auf eine andere Mobilfunknummer, die Sie zum Beispiel bei einem Wechsel ihres Telefonanbieters benötigen. In diesem Fall stammt der Code aber nicht von "WhatsApp", sondern von dreisten Betrügern, die durch das Klicken des Links den Zugriff auf Ihr Konto erhalten und die Nachricht somit in Ihrem Namen wieder an weitere Kontakte schicken können.

Gestohlenes Konto wieder zurückbekommen: Wie funktioniert das?

Wenn Ihr Konto erfolgreich übernommen wurde, haben Sie selbst keinen Zugriff mehr darauf. Warnen Sie Ihre Freunde zum Beispiel durch eine SMS vor der Nachricht, die vermeintlich in Ihrem Namen verschickt werden könnte. WhatsApp bietet auf seiner Internetseite im Bereich "Häufig gestellte Fragen" Tipps, wie Sie Ihren gestohlenen Account wieder zurückbekommen.

WhatsApp-Verifizierung in zwei Schritten

Generell rät mimikama.at dazu, Codes nie weiterzugeben und mit anderen Personen zu teilen. Um sensible Daten zu schützen, kann eine korrekte Verifizierung durchaus sinnvoll sein. Auf "WhatsApp" geschieht das aber ausschließlich in zwei Schritten mit einem sechsstelligen PIN-Code und beispielsweise einer E-Mail. Durch regelmäßige Eingabe der PIN kann sichergestellt werden, dass Sie der rechtmäßige Inhaber Ihrer Handynummer sind.