Am Donnerstagnachmittag (14.04.2022) scheute ein Pferd offensichtlich während der Fahrt in einem Pferdeanhänger und trat zunächst gegen die Heckklappe, welche sich daraufhin öffnete und das Pferd auf die Fahrbahn stürzte, wie die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried mitteilte.

Im Anschluss lief das Pferd auf der Bundesautobahn A3 im Bereich Wertheim, in Fahrtrichtung Nürnberg umher. Die Fahrerin des Gespanns und Pferdehalterin konnte das in Panik geratene Tier einfangen.

Pferd an Hinterbeinen verletzt 

Das Pferd verletzte sich im Bereich der Hinterbeine, wurde vor Ort durch einen herbeigerufenen Tierarzt behandelt und konnte wieder verladen werden. Im Anschluss wurde das Tier in eine nahegelegene Tierklinik transportiert.

Glücklicherweise wurden nach aktuellem Sachstand weder Personen, noch Fahrzeuge durch den Vorfall geschädigt. Auch das Pferd trug laut Polizei verhältnismäßig leichte Verletzungen davon.