Eine Bankangestellte konnte am Donnerstag (1. Juli 2021) eine Seniorin vor betrügerischen Machenschaften schützen. Das teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit. Die ältere Frau war im Begriff einen hohen Geldbetrag abzuheben und an einen Boten zu übergeben.

Die Seniorin aus Gerolzhofen ist im Vorfeld angerufen worden. Während des Telefonates hatte ein Unbekannter der Seniorin gesagt, ihre Tochter hätte einen schlimmen Unfall gehabt und eine Zahlung von mehreren tausend Euro wäre nun notwendig.

Seniorin will den Betrügern das Geld übergeben - Bankangestellte handelt

Völlig verängstigt von dem Gedanken an einen Unfall machte sich die ältere Dame sofort auf den Weg zu ihrer Bank, um dort einen hohen Geldbetrag abzuheben. Dieser sollte, wie von dem Unbekannten am Telefon gefordert, an einen Boten übergeben werden.

Die Bankangestellte fragte bei der Seniorin nach, warum sie denn so viel Geld abheben wolle. Anschließend waren beide überzeugt, dass es das Beste wäre, die zuständige Polizei aus Gerolzhofen hinzuzuziehen. Mithilfe der Beamten konnte der Schwindel rasch aufgedeckt werden. Dem Verhalten der Bankmitarbeiterin ist es zu verdanken, dass die Seniorin ihre Ersparnisse nicht an die Betrüger übergeben hat.

Die Kripo Schweinfurt ermittelt nun gegen die Unbekannten und bittet die Bevölkerung mit älteren Freunden, Nachbarn und Verwandten immer wieder über die dreiste Masche der Betrüger zu sprechen und somit möglichst regelmäßig vorzuwarnen.