Zwei Schwerverletzte und ein völlig zerstörtes Mittelklassefahrzeug sind die Bilanz eines möglichen Autorennens auf der A9 am späten Samstagabend (1. Oktober 2022), von dem die Verkehrspolizei Feucht berichtet. Demnach kam es gegen 23.10 Uhr in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Greding (Landkreis Roth) zum Kräftemessen zweier junger Autofahrer.

Nach Zeugenaussagen fuhren die beiden 22- und 20-jährigen Fahrer auf der mittleren und linken Fahrspur trotz nasser Fahrbahn mit hoher Geschwindigkeit nebeneinander und beschleunigten, bis ein Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam letztlich auf der Leitplanke zum Stehen. Er und seine 18-jährige Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen in ein naheliegendes Klinikum. Welcher der beiden beteiligten Fahrer schwer verletzt wurde, teilt die VPI nicht mit. Es entstand ein Schaden von ca. 25.000 Euro. 

Vorschaubild: © Julian Hochgesang/unsplash.com (Symbobild)