Fleißig geprobt wurde am Wochenende in den Klassenzimmern im Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt. Dort bereitet sich das Kreisjugendblasorchester auf sein Konzert vor. Dieses finden am 17. April in der Elstalhalle von Oberelsbach statt. Beginn: 17 Uhr.

Das Orchester der Generationen, oder auch Kreisblasorchester betitelt, wurde vor einigen Jahren gegründet. "Es ist ein voller Erfolg", sagt Renate Haag, Kreisvorsitzende Rhön-Grabfeld im Nordbayerischen Musikbund. Wie schon in den vergangenen drei Jahren liegt die musikalische Leitung in den Händen der Kreisdirigentin Mareike Wütscher.
Auf dem Programm stehen in diesem Jahr, um nur einige Titel zu nennen, unter anderem ein Paukenkonzert sowie die Werke "Porgy and Bess", "Lord Tullamore" und "Star Wars Saga". Beginn ist mit "Banditenstreiche", einer Ouvertüre von Franz von Suppé. Das Arrangement stammt von Will van der Beek.
Es folgt das Concertino for Timpani and Band und zwar mit Allegro Agitato, Andante, Allegro scherzando und Allegro vivo. Solist ist dabei Adrian Blümm. Das Musikstück stammt aus der Feder von Klaus-Peter Bruchmann. Weiter geht es mit "Sheperd's Hey" von Percy Grainger und Lord Tullamore von Carl Wittrok.
Neben bekannten Gesichtern sind auch diesmal wieder einige neue Musikerinnen und Musiker dabei. Dabei sein kann jeder, welchen Alters auch immer, denn nicht umsonst hat das Orchester den Namen "Orchester der Generationen". So spielten hier teils schon ganze Familien mit, aber auch schon Opa, Oma und Enkelkinder. Diesmal ist es allerdings nicht ganz so, sagt Renate Haag. Wenn sie auch derzeit noch ganz schön im Stress steht, freut sie sich doch auf den Auftritt in der Elstalhalle. An die 45 Musikerinnen und Musiker sind dann zu hören. hf