Bereits Ende September dieses Jahres hat ein bislang Unbekannter die Zufahrt zu einem Windraddepot des Windparkprojektes Wülfershausen-Wargolshausen bei Hollstadt im Kreis Rhön-Grabfeld mit Nägeln präpariert. Dadurch wurden die Reifen eines Kleinbusses beschädigt, der auf dem Weg fuhr. Die Kripo Schweinfurt hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung, wie das Polizeipräsidium Unterfranken am Freitag (15. Oktober 2021) berichtet. 

Vermutlich im Zeitraum von 23. September bis 29. September 2021 muss sich die Tat ereignet haben. Die Nägel waren offenbar im Schotter platziert worden, um vorsätzlich Auto- beziehungsweise Fahrzeugreifen zu beschädigen. Auch an der Kranstellfläche wurden mehrere Nägel gefunden. Der entstandene Schaden beläuft sich zwar "nur" auf 200 Euro, so die Polizei, dennoch hat die Kripo nun die Ermittlungen übernommen. 

Unbekannter präpariert Weg mit Nägeln: Fahrzeugreifen vorsätzlich beschädigt

Mit folgenden Fragen wenden sich die Ermittler an die Bevölkerung: 

  • Wer ist Ende September auf der Zufahrtsstrecke zum Windraddepot beziehungsweise im näheren Umfeld auf eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug aufmerksam geworden?
  • Wer kann möglicherweise sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Telefonnummer 09721/202-1731 mit der Kriminalpolizei Schweinfurt in Verbindung zu setzen.