Die Zentralveranstaltung zum Europatag der Musik für den Landkreis Rhön-Grabfeld findet in diesem Jahr am Samstag, 18. Juni, ab 15 Uhr auf dem Marktplatz in Nordheim/Rhön statt. Das legte das Vorbreitungsteam mit Bürgermeister Thomas Fischer, NBMB Kreisvorsitzende Renate Haag, Sängergruppenvorsitzenden Ursula Wetzstein, Kreiskulturreferent Hanns Friedrich sowie Andrea Suckfüll und Bianca Simon vom Gesang- und Musikverein Nordheim fest. Der Marktplatz vor dem historischen Rathaus bietet dazu das entsprechende Ambiente und, sollte es regnen, kann man in die Kulturscheune ausweichen.

Veranstalter ist der Gesang- und Musikverein Nordheim gemeinsam mit dem Kreiskulturreferat, sowie dem NBMB Kreisverband Rhön-Grabfeld. Erfreulich wertete es der Kreiskulturreferent, dass es gelungen ist, Jugend- und Kinderchöre sowie Tanzgruppen für den Auftritt in Nordheim zu begeistern.
Die Musik wird unter anderem von jungen Musikern aus verschiedenen Musikgruppen aus dem Umfeld von Nordheim übernommen. Fast schon traditionell eröffnet das Drumcorps schlagARTig der Kreismusikschule Rhön-Grabfeld die Zentralveranstaltung zum Europatag der Musik. Unter der Leitung von Frank Stäblein spielen die jungen Musiker bei den Auftritten meist bis zu 30 Trommler unterschiedlichen Alters. Es ist dies nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein Ohrenschmaus, auch wenn er etwas lautstark sein wird.
Man muss schon sehr aufmerksam zusehen, um alle Tricks der jungen Schlagzeuger mitzubekommen. Enorm schnell werden rhythmische Vielfalt mit interessanten Showeinlagen gezeigt. So wird auch einmal auf dem Instrument des Nebenspielers geschlagen oder die Trommelschlägel während dem Spielen in den Händen gewechselt, gedreht oder geworfen, verrät Frank Stäblein, der Leiter der bekannten Musiktruppe. Es gibt beim Europatag der Musik dann vor allem Darbietungen aus der Sängergruppe Rhön-Grabfeld. Mit dabei ist der Musikverein Heufurt mit dem Kinderchor Kunterbunt, der Kinderchor Sondheim/Rhön, der Jugendchor Bischofsheim und der Jugendchor Nordheim. Hinzu kommen Kinder-Tanzgruppen des Rhönklubzweigverein Nordheim/Rhön.
Schon jetzt verspricht der Europatag der Musik 2016 in Nordheim/Rhön ein ganz großes musikalisches und gesanglich hochwertiges Ereignis zu werden. Deshalb sollte man sich den Termin, Samstag, 18. Juni, ab 15 Uhr schon jetzt rot im Kalender anstreichen. Natürlich ist wieder für die Verköstigung der hoffentlich zahlreichen Gäste gesorgt. Außerdem gibt es neben den Grußworten von Bürgermeister Thomas Fischer, dem Vertreter des Landkreises und den Verantwortlichen der Musik- und Gesangvereine wieder interessante Einblicke in die jeweilige Arbeit und Angebote der teilnehmenden Vereine. Die Moderation liegt, wie schon in den vergangenen Jahren, wieder in der Hand von Kreiskulturreferent Hanns Friedrich. Traditionell soll auch dieser Europatag der Musik mit dem "Frankenlied" beendet werden. Schließlich gibt der Nachmittag einen besonderen Einblick in den Landkreis Rhön-Grabfeld unter dem Motto: "Ein singender, klingender und tanzender Landkreis." Hanns Friedrich