Am Freitagabend (25.02.2022) fuhr ein 69-Jähriger aus Weißenburg die B2 in Fahrtrichtung Weißenburg und verlor auf Höhe der Anschlussstelle Wernsbach auf der regennassen Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wie die Verkehrspolizeiinspektion Feucht mitteilte.

Der Rentner fuhr über einen zirka 50 Zentimeter tiefen Graben, woraufhin sein Fahrzeug abhob, für einige Meter durch die Luft flog und schließlich heftig auf den Boden knallte. Durch den harten Aufprall auf dem Boden erlitt der 69-Jährige starke Prellungen am gesamten Körper und wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der stark demolierte Nissan musste von einem Abschleppdienst aus dem Grünbereich der Anschlussstelle mit Hilfe eines Krans aufgeladen werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 3000 Euro. 

Vorschaubild: © Boris Roessler (dpa)