ICE-Sprinter - neue Schnell-Verbindung zwischen Nürnberg und Frankfurt angekündigt: Noch in diesem Jahr soll es sogenannte "Sprinter-Verbindungen" im deutschen Schienenverkehr geben. Diese sollen vor allem den Flughafen Frankfurt besser an das Verkehrsnetz anschließen. Auch der Hauptbahnhof Nürnberg ist Teil der neuen Express-Verbindungen, die in Kooperation zwischen Lufthansa und Deutscher Bahn entstehen. Der Start ist für Dezember 2021 vorgesehen. 

Bereits seit Juli vergangenen Jahres können Lufthansa-Passagiere den "Lufthansa Express Rail-Service" nutzen, um vom Nürnberger Hauptbahnhof zum Frankfurter Flughafen zu kommen. Die große Neuerung ist die "Sprinter-Verbindung": sie reicht künftig von München über Nürnberg, den Frankfurter Flughafen und Köln bis nach Düsseldorf - und umgekehrt. Zweimal täglich verkehrt in Zukunft dort ein Zug. Zwischen Nürnberg und Frankfurt beträgt die Reisedauer dann nur noch zwei Stunden. Die Zeiten richten sich demzufolge nach den Abflug- und Ankunftszeiten von Lufthansa.

"Schneller und komfortabler": Neue Bahnverbindung zwischen Nürnberg und Frankfurt

DB-Vorstand Berthold Huber. spricht von einer umfassenden Partnerschaft, "wie es sie zwischen Lufthansa und Deutscher Bahn noch nicht gegeben hat". "Die DB vernetzt Ende des Jahres mit neuen Sprinter-Verbindungen den größten deutschen Flughafen noch enger mit der Schiene." Das Reisen mit der Bahn werde dadurch schneller und komfortabler, heißt es.

Jetzt bequem Ihre Reise mit der Deutschen Bahn planen

Alle bewährten Merkmale des "Lufthansa Express Rail-Programms" - wie reservierte Sitzplätze im Zug und die Anschluss-Sicherung - stehen den Reisenden laut Bahn weiter zur Verfügung. Weitere Serviceleistungen sollen folgen. So sollen die Express-Rail-Züge etwa durch ein entsprechendes Logo leichter erkennbar sein. Über das kostenfreie WLAN könne bereits im Zug auch auf Lufthansa-Inhalte zugegriffen werden. Wer Business oder First Class bucht, profitiere vom "DB-Premium-Service" in der 1. Klasse und erhalte "ein gastronomisches Angebot" gratis am Platz.

Auch der Gepäcktransport wird der Bahn zufolge einfacher: So will die Deutsche Bahn bevorzugt Züge der neuesten Generation mit großen Gepäckfächern einsetzen. Sobald der Verkehr an den Flughäfen wieder zunimmt, sollen Lufthansas Express-Rail-Kunden an der Sicherheitskontrolle Zugang zur sogenannten "Fastlane" haben. Bei der Landung am Frankfurter Flughafen sollen die Koffer von Express-Rail-Kunden "priorisiert behandelt" werden, versprechen Bahn und Lufthansa.

"Express-Rail-Tickets": Lufthansa verspricht mehr Flexibilität bei Buchungen

Die Buchung der Lufthansa-Express-Rail-Tickets soll außerdem flexibler werden. Ab April 2021 seien die Zubringerzüge so lange buchbar wie der dazugehörige Anschlussflug. Gleichzeitig könnten die Tickets durch frühes Buchen günstiger werden. Miles-&-More-Kunden erhalten bei allen Lufthansa-Express-Rail-Fahrten und Flügen doppelte Statusmeilen.

"Mit dieser Initiative stärken wir das Mobilitätsangebot in Deutschland und damit den heimischen Wirtschaftsstandort", sagt Harry Hohmeister, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG. "Durch die intelligente Verknüpfung des Bahn- und Luftverkehrs bieten wir unseren Kunden eine nahtlose und komfortable Reisekette an." Eine vernetzte und integrierte Mobilität nutze Verbrauchern und Umwelt.

In den vergangenen Jahren hat die Bahn zahlreiche neue Fernzüge gekauft, die nach und nach zum Einsatz kommen. In den Instandhaltungswerken wird der Platz allerdings knapp. Unter anderem in Nürnberg soll deshalb ein neues entstehen.

 

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.