Tierheim Hersbruck sucht Zeugen: Das Tierheim Hersbruck bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. In einer Gartenanlage wurde ein ausgesetztes Tier entdeckt.

Wie die Tierschützer auf ihrer Facebook-Seite berichten, wurde die Tierrettung der Einrichtung am Freitagabend (2. April 2021) zu einem Einsatz in einer Gartenanlage in Lauf an der Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) gerufen. "Dort angekommen, bot sich unseren Notdienstfahrern ein trauriger Anblick", heißt es in dem Post. "Ein völlig kraftloser Hahn, der mit den Nerven völlig am Ende war."

Tierheim Hersbruck: "Luc braucht Eure Hilfe!"

Schnell sei klar gewesen, dass der Vogel ausgesetzt worden sei. Eine Frau habe einen Karton mit Luftlöchern in ihrem Garten entdeckt, auf dem der Name "Luc" stand. "Luc schaffte es mit letzter Kraft, sich aus dieser Kiste zu befreien und setzte sich auf eine Gartenbank", schreibt das Hersbrucker Tierheim. Dort wartete der Hahn demnach brav, bis er von den Tierheim-Mitarbeitern abgeholt wurde. 

Die Tierschützer erhoffen sich nun unter der Rufnummer 09151 6095923 Hinweise von Zeugen. Sie fragen:

  • Wer konnte etwas in der Nähe der Gartenanlage Seespitzweg in Lauf beobachten?
  • Wer kennt den Hahn Luc? 

"Wir sind für jeden Hinweis dankbar, denn diese Nacht hätte Luc im Freien nicht überlebt!", betont das Tierheim Hersbruck. "Luc braucht Eure Hilfe!"

Das Tierheim Hersbruck ist indes noch immer überwältigt von der Rekordspende des FCN-Fanclubs "Nordkurve". Das Geld wird auch dringend benötigt.

Symbolfoto: Liza Summer / Pexels