Der Tiergarten Nürnberg öffnet ab kommendem Freitag (30. April 2021) wieder seine Tore. In Bayern dürfen Zoos und Tiergärten seit Mittwoch (28. April 2021) auch bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 100 öffnen. Die Vorbereitungen laufen im Tiergarten Nürnberg auf Hochtouren. Bereits im März war eine Öffnung möglich, jedoch musste er schon wenige Tage später wieder schließen.

"Die festen Tiergarten-Mitarbeiter sind natürlich darauf vorbereitet, aber unsere externen Partner, zum Beispiel für Kontrollen und Sanitäranlagen, sind davon etwas überrumpelt", sagt Pressesprecherin Nicola Mögel inFranken.de. Trotz der Kurzfristigkeit seien sie jedoch in der Lage, das benötigte Personal zu stellen, sodass der Öffnung nichts im Weg steht.

Tiergarten Nürnberg darf wieder öffnen - mit Einschränkungen

Auch auf die Tiere hat die Wiedereröffnung Auswirkungen. "Wir wissen, dass sie es registrieren und interessant finden. Aber es gibt keine extremen Verhaltensveränderungen", sagt Mögel. Bedauerlich sei es, dass die Häuser geschlossen bleiben müssen. "Wir haben zwei kleine Gorillas, die werden wahrscheinlich nicht draußen sein. Es ist schade, dass die Besucher sie dann nicht sehen können, obwohl sie das gerne würden."

Für den Besuch im Tiergarten ist wie bereits bei der Öffnung im März vorab eine Registrierung auf der Website des Zoos notwendig. Es gilt zudem eine FFP2-Maskenpflicht. Neu ist, dass Besucher ab sechs Jahren einen maximal 24 Stunden alten negativen Schnelltest vorweisen müssen.

Der Tiergarten rechnet mit einer Fläche von zehn Quadratmetern pro Person, sodass innerhalb eines Tages 6500 Besucher erlaubt sind. "Wir haben alles für die Öffnung vorbereitet, der Tiergarten ist bereit und die Online-Registrierung läuft bereits", heißt es von Tiergartendirektor Dr. Dag Encke in einer Pressemitteilung.

"Wir freuen uns extrem, dass wir aufmachen dürfen"

Trotz der erwähnten Einschränkungen freut sich Mögel auf die Wiedereröffnung. "Wir freuen uns extrem, dass wir aufmachen dürfen und wir werden das Beste daraus machen", zeigt sie sich positiv. "Wir sind über jeden Tag, an dem wir öffnen können, froh." Die wirtschaftliche Lage des Tiergartens sei "nicht so rosig", Rücklagen seien aufgebraucht, sodass Einnahmen durch Besucher und die Unterstützung von Stadt und Förderverein wichtig seien.

Nach monatelanger Schließung empfängt auch der Zoo in Hof ab Samstag endlich wieder Gäste. Auch hier ist der Eintritt nur unter einer bestimmten Voraussetzung erlaubt.