Rock im Park 2018 ist Geschichte und der Festival-Sommer wurden am Dutzendteich gebührend gefeiert. Neben exzessiven Partys auf und vor den Bühnen, bot auch der Zeltplatz rund um das Zeppelinfeld allerlei Kurioses: Beispielsweise feierten rund 100 Feierwütige am Sonntagmorgen (3. Juni 2018) einen Gottesdienst zu Ehren des Bieres.

Eine weitere skurrile Aktion spielte sich am Freitag (1. Juni 2018) auf dem RIP-Zeltplatz ab. Zahlreiche junge Männer banden ein Mädchen in rund zwei Meter Höhe um einen dicken Baumstamm. Sie war lediglich mit "Gaffer", also Klebeband befestigt. Die Aktion wurde von diversen Betrunkenen gefeiert und mit Fan-Gesängen begleitet.
Auf Nachfrage von inFranken.de sagte einer der jungen Männer, der beim Festbinden half: "Warum wir das machen? Einfach so."