Die Foo Fighters bei Rock im Park und Rock am Ring: Es sind diese ganz besonderen Momente beim Festival in Nürnberg: Die Sonne geht unter, endlich werden die Temperaturen wieder angenehm, der Himmel färbt sich in ein dramatisches Rotrosa und die Menge wartet sehnsüchtig auf diese eine Band.

Am Freitag von Rock im Park sind das die Foo Fighters, die Rockband um Dave Grohl, den ehemaligen Schlagzeuger der legendären Grunge-Band Nirvana von Kurt Cobain.


Für viele der Höhepunkt des Open Airs: "Pretender"


Es ist schon ein Höhepunkt, für manch einen Besucher, DER Höhepunkt des ganzen Festivals. Und für die Fans hält die US-Band, was sie verspricht. "Pretender", "My Hero", nur einige der vielen bekannten Weltsongs, die über das Zeppelinfeld erklingen.

Dave Grohl gibt alles, der 49-Jährige wirft seinen Kopf vor und zurück im Takt der weltbekannten Lieder. Sein braunes Haar wirbelt durch die Luft.

Zeitgleich legten auf der Parkstage die Gorillaz los. Qual der Wahl ist eben auch Rock im Park.



Die Besucher bei Rock am Ring können sich übrigens am Sonntagabend auf die Foo Fighters freuen. Jeweils 80 Bands treten auf den beiden Schwesterfestivals des Veranstalters Argo Konzerte und Marek Lieberberg Konzertagentur an drei Tagen auf. Seit 1993 gibt es die Parallelveranstaltung statt.


Für die rund 70.000 Parkrocker am Dutzendteich in Nürnberg gibt es aber auch noch große Namen, unter anderem Thirty Seconds To Mars, Muse und Marilyn Manson.

Rock im Park:
01. bis 03. Juni 2018

Adresse:
Zeppelinfeld, Nürnberg
Zeppelinfeld
90471 Nürnberg