Das städtische Hochbauamt hat von Mai 2019 bis Ende 2021 die Chemie-Fachunterrichtsräume des Hans-Sachs-Gymnasiums in der Löbleinstraße 10 saniert.

Die Kosten für die Stadt Nürnberg belaufen sich auf fast 1,4 Millionen Euro. Dazu habe die Stadt im Rahmen der Umsetzung des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes Fördermittel des Bundes in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro erhalten.

Wie die Stadt Nürnberg erklärt, erfolgte der Umbau und die Sanierung der fünf veralteten Chemieräume denkmalgerecht. Der gesamte Chemie-Fachbereich bekam "eine zeitgemäße Ausstattung und Technik, wurde den aktuellen sicherheitstechnischen Vorschriften angepasst und in großen Teilen neu strukturiert".