Laden...
Nürnberg
Attraktion

„Mario Kart“ im echten Leben: Franken hat neue Attraktion

In Nürnberg gibt es eine neue Attraktion: Mit "Drifter Karts" kommt ein Spiel mit außergewöhnlichem Konzept nach Franken. Es erinnert stark an das sehr beliebte "Mario Kart", nur dieses Mal im echten Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei "Drifter Karts" in Nürnberg können die Teilnehmer wie bei "Mario Kart" im Rennen oder im "Battle-Mode" gegeneinander antreten. Foto: Drifter Karts
Bei "Drifter Karts" in Nürnberg können die Teilnehmer wie bei "Mario Kart" im Rennen oder im "Battle-Mode" gegeneinander antreten. Foto: Drifter Karts

"Drifter Karts" in Nürnberg: Das Konzept von "Drifter Karts" lässt sich in Franken nur einmal finden. Zusammen mit ihrer Familie feilte Besitzerin Silvia Streeb über zwei Jahre an der Idee. Im Herbst war es dann endlich soweit: Streeb konnte ihre Lasertaghalle gegen die "Drifter Karts"-Halle eintauschen. Zu finden ist sie in der Sigmundstraße 110 in Nürnberg, auch in Berlin gibt es bereits ein solches Konzept .

Doppelter Spaß bei "Drifter Karts" in Nürnberg: Das Konzept hinter dem Namen

Das Besondere bei "Drifter Karts": Besucher müssen sich nicht zwischen Lasertag und Kartfahren entscheiden - hier werden beide Elemente miteinander verbunden und sollen so für doppelten Spaß sorgen.

Zwei verschiedene "Spiel-Modes" sollen für Abwechslung sorgen. Gegenüber inFranken.de erklärt Silvia Streeb, wo die Unterschiede liegen.

Beim "Racing Mode" geht es um Geschwindigkeit. Hier treten bis zu 10 Kartfahrer gegeneinander an. Wer schneller als seine Gegner im Ziel ist, gewinnt. Durch sogenannte "Power Ups" können sie ihre Gegner verlangsamen, können für kurze Zeit Turbogeschwindigkeit erreichen oder ein Schutzschild aktivieren. Kunden erwarte also eine Art "Mario Kart" - nur im echten Leben.

Beim zweiten Spielprinzip, dem "Battle Mode", müssen sich die Spieler gegenseitig bekämpfen. Durch ihre mit Laser ausgestatteten Karts können sie ihre Gegner abschießen. Doch keine Sorge: Jeder Spieler hat drei Leben. Wer alle drei verliert, kann zur Aufladestation, um sich diese wiederzuholen - das bedeutet aber Minuspunkte.

Beide Spiele seien gleichermaßen beliebt, eine Tendenz ließe sich nicht feststellen, so Streeb. Die eine Hälfte der Besucher würde den "Racing Mode", die andere dagegen den "Battle Mode" bevorzugen. Zeit bleibt auf jeden Fall für beide Rennbahnen: Ein Spiel dauert insgesamt 10 Minuten, die meisten Besucher würden daher mindestens zwei Spiele machen.

Familienspaß in Nürnberg

Während die maximale Zahl an Teilnehmern bei dem "Racing Mode" bei zehn liegt, können beim "Battle Mode" bis zu sechs Spieler gegeneinander spielen. Eine Mindestanzahl an Teilnehmern gibt es bei beiden Modes nicht. Einzelpersonen würde man einfach in eine andere Gruppe stecken. Nicht nur für Einzelpersonen, auch für Familien eigne sich ein Besuch bei "Drifting Karts", schließlich sei eine Teilnahme bereits ab 10 Jahren möglich.

Die Öffnungszeiten im Überblick

  • Montag: Ruhetag
  • Dienstag bis Freitag: 15 – 23 Uhr
  • Samstag: 14 – 24 Uhr
  • Sonntag: 14 – 23 Uhr
  • Schulferien: ab 10 Uhr

Die Preise im Überblick

  • Einzelfahrt: 10,50€ für 10 Minuten
  • Fünfer-Karte: 49€ für 5x10 Minuten
  • “Private Battle“ mit privater Bahn (für bis zu 6 Personen): 55€ für 10 Minuten
  • “Private Race“ mit privater Bahn (für bis zu 10 Personen): 90€ für 10 Minuten

Üben Sie das Kartfahren Zuhause mit Mario Kart 8 Deluxe für die Nintendo Switch*. Oder trainieren Sie mit dem Klassiker Mario Kart für die Nintendo Gamecube*.

Sehen Sie sich Mario Kart 8 Deluxe für 44,99 Euro auf Amazon an

Sehen Sie sich Mario Kart inklusive Gamecube auf Amazon an

*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach tollen Angeboten und nützlichen Produkten für unsere Leser - nach Dingen, die uns selbst begeistern und Schnäppchen, die zu gut sind, um sie links liegen zu lassen. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.