Am Freitagmorgen, 10.09.2021, gegen 1 Uhr, teilte ein Zeuge mit, dass fünf Jugendliche im Heroldsberger Mühlweg in Lauf randalieren, das berichtete die Polizeiinspektion Lauf.

Zunächst schoben diese einen Auto-Anhänger die Reichenberger Straße in den Heroldsberger Mühlweg in Lauf hinab. Dort stieß der Anhänger gegen ein geparktes Auto. An dem Anhänger wurde dadurch die Achse verbogen. An dem geparkten Auto wurde die hinter Stoßstange beschädigt.

16-Jähriger festgenommen: 2500 Euro Schaden

Die Jugendlichen konnten zunächst flüchten. Nachdem weitere Anwohner mitteilten, dass wiederum Jugendliche einen Anhänger vom Bitterbachplatz die Daschstraße hinunter schieben, konnte auf der Flucht ein 16-Jähriger festgenommen werden.

Der zweite Anhänger stieß in der Daschstraße gegen einen Holzzaun, wodurch die Anhängerplane riss und der Zaun möglicherweise beschädigt wurde. Insgesamt richteten die jungen Täter einen Sachschaden in Höhe von zirka 2500 Euro an.

Der alkoholisierte 16-Jährige wurde seiner Mutter übergeben. Die Ermittlungen zu den flüchtigen Jugendlichen dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Lauf entgegen.