Mann bietet Zivilbeamten in Nürnberg Drogen an: Ein 23-jähriger Mann bot am frühen Mittwochabend (30.10.2019) einer Zivilstreife der Nürnberger Polizei Drogen an. Bei seiner anschließenden Festnahme wehrte er sich heftig.

Zivilpolizei nimmt Drogendealer fest

Die Polizisten waren im Rahmen eines Unterstützungseinsatzes gegen 18 Uhr im Nürnberger Hauptbahnhof unterwegs. Plötzlich sprach sie der 23-Jährige an und wollte ihnen Drogen verkaufen. Daraufhin gaben sich die Beamten als Polizisten zu erkennen und nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest, wobei er sich stark wehrte.

Nach einigem Hin und Her brachte man ihn zur Dienststelle, wo ein Arzt eine angeordnete Blutentnahme durchführte. Später fand man bei einer Durchsuchung des Mannes die von ihm angebotenen Drogen, welche daraufhin sichergestellt wurden.

Eingesetzte Beamte wurden leicht verletzt

Nach abgeschlossener Amtsbehandlung und vorläufigem Abschluss der Ermittlungen wurde der Beschuldigte wieder entlassen. Gegen ihn wird wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung ermittelt. Die eingesetzten Beamten wurden leicht verletzt, blieben aber dienstfähig.

Ein aufmerksamer Mann hat der Polizei am Nürnberger Hauptbahnhof dabei geholfen, einen Straftäter festzunehmen. Auf dessen Flucht stellte ihm der Passant ein Bein.