Ein 47-jähriger Autofahrer wollte am Sonntagnachmittag (13. Juni 2021) in Schwabach auf einem Parkplatz neben dem Eingang eines Burger King-Schnellrestaurants parken. 

Allerdings verwechselte der Fahrer hierbei das Gaspedal mit der Bremse und raste in das Fast-Food-Restaurant hinein. Dabei wurde der gesamte Eingangsbereich eingerissen, sodass ein Statiker infolgedessen nur noch den Außenbereich freigeben konnte. 

Autofahrer fährt ungebremst in Burger King: Eingangsbereich komplett eingerissen

Der 47-Jährige erlitt bei dem Unfall Schürfwunden und Prellungen an beiden Schienbeinen. Wie durch ein Wunder befand sich zu genau diesem Zeitpunkt kein Gast im Eingangsbereich, so die Polizeiinspektion Schwabach in einer Pressemitteilung am Montag (14. Juni 2021). 

An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. An dem Gebäude entstand Sachschaden von geschätzt mindestens 150.000 Euro.