Am Freitagnachmittag (01.06.2018) kam es zu einem dreisten Taschendiebstahl während eines Konzerts bei Rock im Park. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen.

Gegen 15:30 Uhr, beim Konzert der Band "Bad Religion" nutzte ein bislang Unbekannter die Menschenmenge, um einen Diebstahl zu begehen. Als ein sog. "Crowdsurfer" sich vom Publikum durch die Menschenmenge tragen ließ, entwendete der unbekannte Täter eine Geldbörse aus der Hosentasche eines Konzertbesuchers.

Das 36-jährige Opfer bemerkte dies schnell und bekam den mutmaßlichen Dieb noch zu fassen. Dieser wehrte sich allerdings massiv - unter anderem mit Schlägen - und floh mit dem Diebesgut.

Rock im Park 2018 im Ticker: Hitze am Zeppelinfeld - Outfits werden knapper

Auch kurze Zeit später, als das Opfer den Dieb erneut antraf, schlug der Täter um sich und konnte die Beute bei sich behalten. In der Geldbörse befanden sich ca. 100 Euro Bargeld. Der 36-Jährige erlitt leichte Verletzungen an der Hand.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kräftig, trug ungepflegte Kleidung.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Nürnberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0911 2112-3333.


Pärchen treibt es in der Öffentlichkeit in fränkischem Park