„Gegen die Maskenpflicht“: In Nürnberg demonstrierten am Sonntagnachmittag (27. September 2020) bis zu 550 Masken-Kritiker gegen die geltenden Corona-Bestimmungen, berichtet die Polizei.

Die angemeldete Veranstaltung im Cramer-Klett-Park begann um 15.45 Uhr mit diversen Redebeiträgen. Hieran schloss sich ein Aufzug über das Prinzregentenufer - Laufertorgraben und zurück zum Cramer-Klett-Park an. Nach weiteren Redebeiträgen endete die Versammlung um 19.30 Uhr.

Demo in Nürnberg: Zahlreiche Demonstranten trugen keinen Mundschutz

Eine größere Zahl von Menschen trug keinen Mundschutz. Daraufhin wurden sie von der Polizei kontrolliert. Von den 108 kontrollierten Teilnehmern zeigten 80 Atteste beziehungsweise eidesstattliche Versicherungen vor, um keinen Mund-Nasen-Schutz tragen zu müssen. Nach der Corona-Demo wird die Richtigkeit der vorgezeigten Schreiben nun überprüft, so die Polizei.

22 Teilnehmer trugen weder eine Maske, noch waren sie im Besitz einer Befreiung zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung. Hier wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Versammlungsgesetz erstattet. Immerhin: Der vorgeschriebene Mindestabstand wurde sowohl im Cramer-Klett-Park als auch bei dem Aufzug eingehalten.

Coronavirus in Nürnberg: Wie ist die aktuelle Lage? In unserem Ticker bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa