Laden...
Nürnberg
Gastronomie

Angesagte Café-Kette eröffnet erste Filiale in Franken

Das Café Extrablatt hat nach langem Warten in Nürnberg eröffnet. In einem Gespräch mit inFranken.de verrät der Geschäftsführer, was das Besondere an dem Café ist und wie Corona die Neueröffnung beeinflusst hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Café Extrablatt hat Mitte Juni seine erste Filiale in Franken eröffnet. Foto: privat

Neueröffnung in Nürnberg: Fast 100 Mal gibt es das beliebte Café "Extrablatt" - mit Standorten unter anderem in Kapstadt oder Marrakesch. Mit Nürnberg kommt das "Extrablatt" nun erstmals auch nach Franken.

Ursprünglich war die Neueröffnung des Cafés Extrablatt auf dem Lorenzer Platz 3a in Nürnberg für 2018 geplant. Die Baugenehmigung, die erst nach einem dreiviertel Jahr eintrudelte, und bauliche Verzögerungen verschoben die Eröffnung auf April 2020. Schließlich wurde es doch der 15. Juni.

„Es gab diverse bauliche Probleme und behördliche Auflagen, die die Eröffnung auf Juni hinauszögerten“, erklärt Geschäftsführer Harald Gaenicke. Die Corona-Pandemie habe aber keine Rolle bei der Verzögerung gespielt. Tatsächlich hätten die Bauarbeiter auch während des Corona-Lockdowns noch weitergearbeitet – „denn für sie gab es ja keine Beschränkungen.“

Café Extrablatt machte Filiale in Nürnberg am 15. Juni auf

Trotzdem seien seit der Eröffnung am 15. Juni die Auswirkungen der Pandemie deutlich zu spüren gewesen, bekräftigt Gaenicke. „Wir hatten dramatische Umsatzeinbrüche. Außerdem hatten wir keine Eröffnungsparty und konnten uns bisher nicht so darstellen, wie wir sind, mit Buffets und so weiter.“

Gaenicke falle auch auf, dass viele Leute Angst hätten und lieber zuhause blieben: „Draußen sitzen ist noch okay, aber in den Laden trauen sich viele nicht.“ Umso erleichterter sei man, eine Sondererlaubnis zur Außenbestuhlung bekommen zu haben. Die sei aber nicht auf Dauer, sagt Gaenicke. Darum müsse man erst noch kämpfen. 

Als "studentenorientierte Kneipe" beschreibt Gaenicke das Café, "in dem am Morgen gefrühstückt, und bis nachts abgefeiert und gegessen werden kann". Morgens gebe es Kaffee, abends Cocktails, somit eigne sich das Extrablatt für Jung und für Alt. Und das auch in Corona-Zeiten. Denn: Laut Geschäftsführer hat das Café – trotz Corona – ganz normal von 9 bis 0 Uhr geöffnet.

Speisekarte und Öffnungszeiten

Genauso bunt wie die Gäste präsentiert sich auch die Speisekarte des Cafés Extrablatts. Angeboten werden unter anderem: 

  • Frühstück
  • American Diner
  • Burger
  • Wraps
  • Pasta und Pizza
  • Salate
  • Schnitzel und Currywurst 
  • Flammkuchen
  • Cocktails
  • Longdrinks

Das Café "Extrablatt" hat täglich von 9 Uhr bis 0 Uhr geöffnet.

Adresse: Café Extrablatt Nürnberg, Lorenzer Platz 3 a, 90402 Nürnberg