Ein zunächst unbekannter, mit einer Pistole bewaffneter, Mann hat am frühen Samstagmorgen (10. September 2022) versucht, eine Spielothek in Bad Windsheim (Landkreis Neustadt a.d. Aisch - Bad Windsheim) zu überfallen. Ein Gast der Spielothek reagierte bei dem Vorfall geistesgegenwärtig. 

Gegen 02.30 Uhr betrat ein schwarz gekleideter Mann die Spielothek in der Johanniterstraße und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld, berichtet die Polizei Mittelfranken am Sonntag.

Bewaffneter Überfall auf Spielothek in Bad Windsheim - Polizei nimmt Tatverdächtig fest

Als ein Gast auf den Überfall aufmerksam wurde und weitere in der Spielothek anwesende Personen warnte, ergriff der zunächst Unbekannte ohne Beute die Flucht. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, gelang es der Polizei, zwei Tatverdächtige unweit des Tatorts festzunehmen. Hierbei konnte auch die mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt werden.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Männer im Alter von 22 und 51 Jahren. Der 51-Jährige leistete bei der Festnahme erheblichen Widerstand gegen die Einsatzkräfte, sodass er mit unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Verletzt wurde bei den Maßnahmen niemand.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei hat zudem die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg Fürth werden die beiden Tatverdächtigen dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.