In Unterfranken hat es am Samstagvormittag (1. Oktober 2022) einen schweren Verkehrsunfall gegeben. In einer Rechtskurve auf der B47 zwischen Schneeberg und Rippberg kam es gegen 10 Uhr zum Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Lastwagen. Auf regennasser Fahrbahn verlor der Fahrer des Transporters die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn.

"Es deutet viel darauf hin, dass der Grund eine nicht angepasste Geschwindigkeit war", erklärte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Unterfranken gegenüber inFranken.de. Das Führerhaus des Kleintransporters wurde infolge der Kollision komplett zerstört. Der Unfallverursacher konnte von Ersthelfern aus der Fahrerkabine befreit werden. "Besonders lobenswert ist die gute Betreuung des Verletzten durch eine medizinische Kraft, die zufällig zu dem Einsatzort kam", hält die Feuerwehr Schneeberg in ihrem Bericht fest.

Schwerer Unfall im Kreis Miltenberg: Rettungshubschrauber fliegt Verletzten (52) ins Krankenhaus

Laut Angaben des Polizeipräsidiums wurde der 52 Jahre alte Fahrer mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Klinikum Aschaffenburg gebracht. Der Mann zog sich dem Polizeisprecher zufolge "multiple Frakturen" zu. Lebensgefahr für ihn besteht laut derzeitigem Kenntnisstand aber offenbar nicht. 

Der 60 Jahre alte Lkw-Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt. Die B47 war am Samstag für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. "Nachdem alle Berge- und Reinigungsarbeiten erledigt waren, konnte der Einsatz gegen 15 Uhr beendet werden", heißt es vonseiten der Feuerwehr Schneeberg.