In der Nacht auf Dienstag (07. Juni 2022) hat ein Einsatz in Marktheidenfeld im Kreis Main-Spessart höchste Sensibilität von Polizeibeamten gefordert. Ein 36-jähriger Familienvater befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und stieg gegen 01.50 Uhr auf das Dach eines Einfamilienhauses am Mainkai. 

Zuvor hatte er sich laut Polizeiangaben selbst verletzt. Aufgrund der unübersichtlichen Lage sperrte die Polizei den Ort des Geschehens großräumig ab. Zahlreiche Kräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr waren ebenfalls vor Ort und hielten sich bereit. 

Familienvater in psychischer Ausnahmesituation: Großeinsatz in Marktheidenfeld

Gegen 03.30 Uhr schafften Polizeibeamte es, den Mann zu überzeugen, vom Dach zu steigen. Nachdem er zurück in seine Wohnung gekommen war, brachten ihn Einsatzkräfte in ein Bezirksklinikum, damit er medizinisch behandelt werden konnte.

 

Hinweis der Redaktion: Wir berichten für gewöhnlich nicht über Selbstmorde. Eine Ausnahme bilden Fälle von großem öffentlichen Interesse. Bei der Telefonseelsorge erreichst du unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Hilfe in schwierigen, möglicherweise ausweglos erscheinenden Situationen. Innerhalb von Bayern kannst du dich alternativ unter der 0800-6553000 beim Netzwerk Krisendienste Bayern melden. Dort bekommst du rund um die Uhr qualifizierte Hilfe in psychischen Krisen und Notfällen. Unter www.frnd.de ("Freunde fürs Leben") findest du zudem weitere Informationen und Hilfsangebote.

 

 

Vorschaubild: © NEWS5 / Fricke (Symbolbild)