Lichtenfelser Weihnachtsmarkt 2020 fällt wegen Corona aus: Es ist erst gut zwei Wochen her, da konnte man noch hoffen: auf einen Weihnachtsmarkt, der zwar anders sein würde als sonst, aber mit einem guten Dutzend oder sogar etwas mehr Kunsthandwerkerständen ein wenig vorweihnachtliches Flair in die Stadt bringen würde. Nun aber die Absage. Die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen lasse keine andere Entscheidung zu, so Zweite Bürgermeisterin Sabine Rießner (CSU) in von der Stadt herausgegebenen Erklärung.

Rießner vertritt gerade Bürgermeister Andreas Hügerich in dessen aktuellen Urlaubstagen. Dieser hatte schon Mitte Oktober die Möglichkeit weiterer Einschränkungen angedeutet, als mit dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Tourismus und Wirtschaft ein abgespecktes Programm und Hygienekonzept besprochen worden war. Verschiedene Optionen waren vorbereitet worden, von denen man sich jetzt gezwungen sah, Abstand zu nehmen.

Weihnachtsmarkt in Lichtenfels abgesagt: Dekoration und Wettbewerb als Trostpflaster

"Wir bedauern das außerordentlich", sagte Sabine Rießner. Wenigstens die vertraute Dekoration (ergänzt um einige Figuren aus dem Märchenwald) und Beleuchtung soll es geben. Außerdem plant die Verwaltung wieder einen Kinder-Malwettbewerb und möchte die Bilder der letzten Jahre großflächig in der Innenstadt ausstellen.

Zur Unterstützung des innerstädtischen Einzelhandels setze die Stadt Lichtenfels in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken und dem Stadtmarketingverein ein starkes Signal, so Rießner weiter, indem in den städtischen Parkhäusern zwei Stunden gebührenfrei geparkt werden darf. Diese Möglichkeit besteht ab dem 27. November bis einschließlich 24. Dezember. Eine halbe Stunde kostenfreies Parken ist übrigens jederzeit dort möglich. pp/red

Welche Weihnachtsmärkte in Franken wurden abgesagt und welche finden statt? Hier haben Sie den Überblick.