In Lichtenfels brachen am Freitag (4. November 2022) unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Bürgermeister-Scheller-Straße ein. In dem Fall ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Coburg und sucht nach Zeugen.

Laut Polizei Oberfranken verschafften sich die Täter zwischen 7. 30 Uhr und 14.45  Uhr durch die Hintertür gewaltsam Zutritt zu dem Haus und stahlen Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von über 400 Euro. Anschließend flüchteten sie mit der Beute. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Einbruch in Einfamilienhaus: Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei Coburg bittet nun Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat machen können, sich bei ihr unter der Telefonnummer: 09561/645-0 zu melden.

Zu zwei weiteren Einbrüchen kam es in Lichtenfels am Samstagabend (5. November 2022), gegen 21.30 Uhr. Um diesen Zeitpunkt herum drang ein noch unbekannter Täter über einen gemeinsamen Zugang in zwei Mehrfamilienhäuser in der Gotenstraße und in der Thüringer Straße ein.

Eine Bewohnerin gab der Polizei gegenüber an, zur Tatzeit einen ihr unbekannten Mann im Keller des Mehrfamilienhauses in der Thüringer Straße gesehen zu haben. Am Sonntag (6. November 2022) bemerkte sie das Fehlen ihres E-Bike-Ladegerätes im Wert von 80 Euro aus ihrem Kellerabteil.

Ladegerät und Mountainbike gestohlen: Polizei Lichtenfels sucht ebenfalls nach Zeugen

Im Nachbaranwesens in der Gotenstraße wurde außerdem ein Mountainbike entwendet. Bei dem gestohlenen Fahrrad handelt es sich um ein blaues Mountainbike der Marke Felt, Typ Virtue II, im Wert von etwa 840 Euro. In diesem Fall bittet die Polizeiinspektion Lichtenfels um sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen. Zeugen können sich unter der Telefonnummer: 09571/9520-0 an sie wenden.

Obwohl die Statistiken im Bereich des Wohnungseinbruchs seit Jahren rückläufig sind, warnt die Polizei davor, dass mit dem Beginn der dunklen Jahreszeit das Einbruchsrisiko wieder ansteigt. Die früher einsetzende Dunkelheit bietet Einbrechern die ideale Voraussetzung, mit geringerer Wahrscheinlichkeit bei ihren Taten entdeckt zu werden. Deshalb gibt die Polizei Tipps heraus, die das Risiko von Einbrüchen verringern sollen:

  • Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit immer verschließen.
  • Gekippte Fenster sind für Einbrecher leicht zu öffnen.
  • Die Wohnungstüre nicht nur ins Schloss ziehen, sondern immer zweifach abschließen.
  • Keine Haus- oder Wohnungsschlüssel draußen deponieren. Einbrecher kennen
    jedes Versteck!
  • Rollläden sollten erst zur Nachtzeit geschlossen werden. Tagsüber geschlossene Rollläden signalisieren oft die eigene Abwesenheit.
Vorschaubild: © Silas Stein/dpa/Illustration