„Die Pandemie ist noch nicht vorüber“, warnte der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU), als er am Mittwoch das Impfzentrum des Landkreises Lichtenfels besuchte. Er richtete einen eindringlichen Aufruf an die Bürgerinnen und Bürger: „Was uns in der Pandemie hilft, das ist das Impfen. Ich kann nur bitten: Gehen Sie zum Impfen! Nehmen Sie die Chance wahr. Schützen Sie sich und andere. Das Impfen ist auch ein Akt der Solidarität!“ Das teilt das Landratsamt Lichtenfels mit.

Landrat Christian Meißner (CSU) erläuterte dem Gesundheitsminister, dass der Landkreis weiterhin alle Anstrengungen unternehme, die Zahl der Impfungen weiter zu erhöhen und allen Impfwilligen so schnell wie möglich einen Termin anzubieten. 

 Meißner führte Holetschek im Anschluss durch die Einrichtung. Dieser sprach mit Ärzten, Angestellten und Patienten, weil er sich aus „erster Hand“ informieren wollte, wie die Behörde schreibt.