Gegen 6.45 Uhr ging bei der Polizei die Mitteilung über den Brand des Mehrfamilienhauses in der Hutweidstraße in Michelau ein. Das Gebäude ist derzeit unbewohnt und wird renoviert.

Bei Eintreffen der rund 110 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Technischem Hilfswerk und der Polizei stand bereits der Dachstuhl in Flammen.

Durch ihr rasches Eingreifen konnten die umliegenden Feuerwehren, die zwei Drehleitern im Einsatz hatten, ein Ausbreiten der Flammen auf angrenzende Gebäude verhindern. Dennoch wurde ein Nebengebäude leicht beschädigt.

Der Dachstuhl des leer stehenden Hauses brannte jedoch vollständig aus, auch ein darunter liegendes Stockwerk wurde in Mitleidenschaft gezogen. Der Coburger Kripo hat die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache aufgenommen.