Bereits am 16. August 2021, Montag, gegen 17.00 Uhr hat eine 23-Jährige bei Weismain mehrere Hundeköder im Bereich des Kreisels stadtauswärts in Richtung Erlach entdeckt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstag (24. August 2021) hervor. 

Nachdem die junge Frau mehrere Fotos davon gemacht hatte, entsorgte sie die Köder und meldete den Fall der Stadt Weismain. Bei den aufgefundenen Hundeködern handelte es sich um Knochen und Wurststückchen, die mit einer gelben Flüssigkeit bearbeitet waren. Etwaige geschädigte Hundehalter werden gebeten sich bei Polizei in Lichtenfels unter folgender Telefonnummer zu melden: 09571/9520-0. Auch Hinweise sind erwünscht.

Vorschaubild: © Symbolfoto: Pixabay/Engin Akyurt