Der silberne Mercedes fährt leise und ruhig. Kein normales Auto, sondern eines für die letzte Reise. Zwischen 110 000 und 120 000 Euro kostet das Modell wegen seiner Sonderfunktionen: 200 PS, zwei Särge breit Platz im Fond, Schienensysteme. Ein Auto wie dieses ist längst nicht mehr selbstverständlich schwarz. Vorne am Steuer sitzt Bestattungsgehilfe Erich Baier. In der Lebensmitte entschloss sich der ehemalige Maurer dazu, beruflich einen neuen Weg einzuschlagen.

An diesem Tag führt ihn dieser von Lichtenfels ins Krematorium nach Coburg und auf eine Trauerfeier nach Creidlitz. Das Bestattungsgeschäft: "Wenn es so weit ist, ist es so weit", sagt der 57-Jährige frei heraus. Er sagt es ohne erkennbare Stimmungsschwankung. Seit er vor 17 Jahren in diese Branche gewechselt ist, mache er sich in seiner Freizeit auch nicht mehr Gedanken über den Tod als vorher.