Fein gedeckte Tische, Zimmer, die das Gefühl vermitteln, willkommen zu sein und Menschen, die einen mit einem strahlenden Lächeln begrüßen und umsorgen - einfach Gast in einem guten Hotel sein. Das hat Marina Macheleid schon als Kind fasziniert. Deshalb hat sie sich nach dem Abitur auf dem Lichtenfelser Meranier-Gymnasium für eine Ausbildung zur Hotelfachfrau entschieden.

Heute, drei Jahre später, ist Marina Macheleid 20 Jahre alt und lächelt viel, wenn sie von ihrem Beruf erzählt. Seit knapp zwei Wochen hat sie einen Vertrag auf Kloster Banz und arbeitet dort an der Rezeption und im Service.
Ihre dreijährige Ausbildung hat Sie mit 1,0 abgeschlossen. Dafür hat sie nun von der Regierung von Oberfranken für "hervorragende Leistungen" eine Auszeichnung bekommen.