Die Firma Degel-Hoffmann (Zuschnittscenter und Faserverbundtechnik, Herstellung von Werkzeugen und Bauteilen) beantragte eine Nutzungsänderung für den Einkaufsmarkt auf der Flurnummer 180 - eben das Netto-Gebäude.

Dass der Discounter möglicherweise Mainleus verlassen will, war dem Gemeinderat bis zum Eingang der Bauvoranfrage nicht bekannt.

"Wenn wieder ein Einkaufsmarkt in das Gebäude käme, wäre keine Nutzungsänderung notwendig", erklärte Bauamtsleiter Hans-Georg Busch.