von unserem Mitarbeiter Matthias Adam

Kasendorf — Der BSC Kulmbach trifft am Sonntag, 16. Juni, um 16 Uhr in Heinersreuth auf den TSV Glashütten.
Von Anfang an nahm die Katschenreuther Reserve das Heft in die Hand. Sie nutzten gleich ihre erste Chance zum 1:0 in der 12. Minute durch Wettermann. Der BSC Kulmbach hatte durch Gutgesell nur eine einzige Torgelegenheit in der ersten Halbzeit. Er verfehlte aber das Gehäuse in der 38. Minute nur knapp. Katschenreuth hätte in den ersten 45 Minuten schon alles klar machen können, doch verfehlten Scholz und Vetter das BSC-Tor denkbar knapp.
Am Anfang der zweiten Halbzeit hatte Lutz gleich zwei Großchancen. In der 51. Minute schoss er den Ball aus spitzem Winkel über das Tor, vier Minuten später verfehlte er das Tor von Buß nur ganz knapp.
Die Katschenreuther waren nun gewarnt und machten jetzt wesentlich mehr Druck. Wettermann ebnete binnen nur vier Minuten den Weg zum Klassenerhalt. So erzielte er in der 60. Minute per Kopf nach Ecke von Scholz das 2:0. Kurz darauf staubte er zum 3:0 ab. In der 77. Minute erhöhte Weigel nach Pass von Hoffmann auf 4:0.
Zu diesem Zeitpunkt hatte sich der BSC Kulmbach bereits aufgeben. Aus einer zufälligen Aktion heraus erzielten die Blaicher noch einen Treffer durch ihren besten Akteur, Gutgesell.
René Fichtner stellte durch einen Elfmeter kurz vor Schluss den alten Abstand wieder her.
Alles in allem ein mehr als verdienter Sieg der verstärkten Katschreuther Reserve, die wesentlich mehr Spielanteile zu verzeichnen hatte.
Schiedsrichter Andreas Voll und sein Team hatten mit dem Spiel keinerlei Probleme.


VfR Katschenreuth II -
BSC Kulmbach 5:1 (1:0)
VfR Katschenreuth: Buß - H. Passing, Kirsch, Vetter, Kolb, Heinel, Wettermann, Weigel, St. Schirmer, Mi. Meisel, Hoffmann; eingewechselt: Scholz, F. Fichtner, Weschenfelder.
BSC Kulmbach: Bernd - Assenheimer, Lindner, Müller, Maiser, D. Schefel, Gutgesell, Büttner, M. Braunersreuther, Lutz, Gläser; eingewechselt: Seifert, Dörrer, Wehrfritz.
Tore:
1:0, 2:0 und 3:0 Wettermann (13., 60. und 64.); 4:0 Weigel (77.); 4:1 Gutgesell (87.), 5:1 R. Fichtner (89./Elfmeter). - Zuschauer: 375. - Gelb-Rote Karte: -/Gläser (75.). - Schiedsrichter: Voll (TSV Kleukheim).