Die Schiedsrichter Johannes Hamper (VfR Katschenreuth), Jan Gäbelein (TSV Melkendorf), Heinz-Josef Vinders (SV Motschenbach), Cengiz Gündüz (TSC Mainleus), Mirko Morgener (TSV Trebgast) und Dominik Haas (VfB Kulmbach) mussten im Schnitt nur knapp sechs Fouls pro Partie pfeife und insgesamt drei Zeitstrafen aussprechen, davon nur eine wegen grobem Foulspiel. Ihre Gelben und Roten Karten konnten die Unparteiischen sogar gänzlich stecken lassen. Als fairste Mannschaft erhielt Vatan Spor einen Pokal der Stadt Kulmbach.


TSV Cadolzburg sagt ab

Der TSV Cadolzburg wäre erst die dritte Mannschaft in der 32-jährigen Geschichte des Rundschau-Cups von außerhalb des Landkreises Kulmbach gewesen. Doch sagte der Kreisligist aus dem Raum Fürth am Freitagabend aus Personalmangel ab. Ärgerlich für den Ausrichter VfB Kulmbach, der die Turniereinladung an den TSV Cadolzburg als Dankeschön für ein Trainingslager im Sommer 2015 auf dem Gelände der Mittelfranken ausgesprochen hatte. Kalle Ramming und Christian Bauer vom VfB versuchten am Freitagabend vergeblich, kurzfristig eine Ersatzmannschaft aufzutreiben. So konkurrierten in der Gruppe A nur drei Mannschaften um zwei Tickets zum Viertelfinale.


Flüchtling spielt mit

Beim TSC Mainleus wirkte mit Ahmed Mohammed Habid auch ein Kriegsflüchtling aus dem Irak mit. Der 25-Jährige ist seit einem halben Jahr beim TSC und brillierte in der Halle mit exzellenter Ballbehandlung. "Er ist sehr zuverlässig, immer beim Training", lobt ihn sein Trainer Holger Dittwar, der Mohammed sicher noch öfter in der Kreisklasse eingesetzt hätte, wenn er nicht noch etwas zu verspielt wäre.


Florian Böhmer Torschützenkönig

Sein älterer Bruder Stefan war 2006 für den ATS Kulmbach Torschützenkönig beim Rundschau-Cup. Zehn Jahre danach holte nun Florian Böhmer im Trikot des gleichen Vereins die vom VfB Kulmbach gestiftete Trophäe. In nur fünf Partien - das geplante Vorrundenspiel gegen den TSV Cadolzburg fiel aus- erzielte der 27-jährige ATS-Kapitän acht Treffer.
8 Tore: Florian Böhmer (ATS Kulmbach). - 6 Tore: Marcell Münch (ATS), Dominik Schorn (SSV Kasendorf), Michael Lindner (TSC Mainleus). - 5 Tore: Tobias Geldner (SSV Kasendorf), Ferit Bicak (SG Melkendorf/Burghaig. - 4 Tore: Florian Thomeyer (TSV Thurnau), Tobias Sesselmann (VfB Kulmbach), Eugen Abibullayev (TSC Mainleus).


Einlagespiel

In der Pause vor der Endrunde hatten die Kleinsten ihren großen Auftritt. Vor großer Kulisse durften die G-Junioren des TSV Stadtsteinach und des VfB Kulmbach zeigen, was sie fußballerisch schon drauf haben. Am Ende siegte der Metzdorfer Nachwuchs klar mit 5:0.


Neue VfB-Hymne

Der VfB Kulmbach präsentierte beim Rundschau-Cup erstmals seine neue Vereinshymne vor großem Publikum. "Wir wurden auf Facebook angefragt, ob wir nicht ein Vereinslied haben wollten", erklärt VfB-Kapitän Mario Ramming. Und so komponierte und textete Christian Wiesing, ein Diplom-Toningenieur und Musikproduzent aus Osnabrück, den Song "Metzdorfer Jungs". "Wir finden ihn ganz cool", sagt Ramming, der auch verrät, was der Spaß den Verein gekostet hat. Nämlich etwa 450 Euro.

Hier die neue VfB-Hymne