Inzwischen gibt es sogar Tipps, wie man sich attraktiver essen kann.

Geht ganz einfach: Kaffee und Zigaretten vermeiden (Hautalterung); Zucker und Salz reduzieren (entziehen dem Körper Vi tamine und Mineralstoffe); auf rotes Fleisch verzichten (die Arachidonsäure führt zu Mikroentzündungen); Weissbrot-, Reis- und Nudelverzehr minimieren (fördert Pickel); Bier und Schnaps weglassen (macht hässlich).

Bedauerlicherweise steht meist nicht zu lesen, wo in dieser Republik derartige Ratschläge ersonnen wurden. In Franken kann es jedenfalls nicht gewesen sein. In froher Erwartung von Haxen, Schäuferla, Kellerbier und selbstgebranntem Schnaps freuen wir uns jetzt schon auf den Sommer, die Biergärten - und viele attraktive, gut gelaunte Kulmbacherinnen und Kulmbacher...