Im Klinikums-Zweckverband gibt man sich zuversichtlich: Die Pläne seien nach bestem Wissen erstellt worden, sagte der Vorsitzende des Zweckverbandes, Landrat Klaus Peter Söllne am Montag im Klinikum. Und Oberbürgermeister Schramm zeigte sich überzeugt davon, dass bei etlichen Anwohnern ein Denkprozess begonnen habe. Dennoch: Ob alle die Planung akzeptierten, wisse man nicht.

Was das betrifft, hat der Zweckverband schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht. Vor etwas mehr als einem Jahr hat das Verwaltungsgericht Bayreuth einen Plan kassiert, der ein Parkhaus auf dem bislang grünen Hang oberhalb der Albrecht-Dürer Straße vorgesehen hatte. Geklagt hatten damals Anwohner, die ein solches Parkhaus als Beeinträchtigung ihres Wohngebietes sahen.

Nun gebe es eine neue Planung, bei der der Entscheidung des Gerichts Rechnung getragen worden sei, sagten OB und Landrat übereinstimmend.