Um 19.09 Uhr stand das vorläufige Endergebnis der Wahl fest. Nachdem sich zu Beginn der Auszählung alle drei Kandidaten ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatten, zeichnete sich bald ein deutlicher Vorsprung für Robert Bosch, den Kandidaten der CSU und bisherigen zweiten Bürgermeister der Marktgemeinde ab. Er hatte letztlich mit 43.19 Prozent der abgegebenen Stimmen die Nase weit vorn. Auf SPD-Mann Karg entfielen 29,71 Prozent der Stimmen, auf Günther Stenglein, der für die Freien Wähler angetreten war, 27,10 Prozent.
Das bedeutet für die Mainleuser, dass sie in zwei Wochen erneut zur Wahl aufgerufen sind. In einer Stichwahl muss dann entschieden werden, wer künftig die Geschicke der Marktgemeinde leiten wird: Bosch oder Karg.