Die Polizeiinspektion Kulmbach ist in der Nacht auf Samstag (26. Juni 2022) zu mehreren Einsätzen ausgerückt. 

Dabei verletzten such sowohl Täter als auch Beamte. Ein Polizist musste frühzeitig seinen Dienst abbrechen, so der Polizeibericht.

60-Jähriger schlägt Kulmbacher Polizist ins Gesicht - Familienangehörige mischen sich ein

Zunächst verständigten Mitarbeiter eines Verbrauchermarktes am Goldenen Feld in Kulmbach die Polizei, weil ein 60-jähriger Mann diese lautstark beleidigte und bedrohte. Auch in Anwesenheit der Polizeibeamten verhielt sich der Mann weiterhin aufgebracht und aggressiv. Die Angaben seiner Personalien verweigerte er strikt. Letztlich griff er die Beamten unvermittelt körperlich an und schlug dabei einem Polizisten mit der Faust ins Gesicht.

Der 60-Jährige wurde daraufhin zu Boden gebracht und gefesselt. Hierbei leistete er massive Gegenwehr und wurde dadurch auch selbst verletzt. Zudem beleidigte und bedrohte er die Polizisten mit nicht zitierfähigen Ausdrücken, heißt es weiter. Ein Beamter zog sich durch den Schlag Gesichtsverletzungen zu und musste nach ambulanter Behandlung im Klinikum seinen Dienst frühzeitig beenden.

Gegen den 60-Jährigen leitete die Polizei mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung, tätlichen Angriffs sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung eingeleitet. Während der Festnahme mischten sich auch Familienangehörige des Mannes ein. Es folgten mehrere Platzverweise. Eine Frau musste in diesem Zusammenhang kurzzeitig gefesselt werden. 

Alkoholisierter Mann hat zwei offene Haftbefehle 

Kurze Zeit später, gegen 21.30 Uhr, ging die Meldung über eine randalierende Person in der Fischergasse in Kulmbach ein. Hier traf die Polizei einen 22-jährigen Mann an. Im Rahmen der Überprüfung der Personalien wurde festgestellt, dass gegen den stark alkoholisierten Mann zwei offene Haftbefehle bestehen. Nachdem ihm die Festnahme erklärt worden war, versuchte er zu flüchten. Er wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Auch er beleidigte die Polizeibeamten auf das Übelste. Er wurde in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert, wo er seine mehrmonatige Haftstrafe verbüßt. 

Der Polizeibericht geht weiter: Gegen 23 Uhr wurde eine Schlägerei zwischen mehreren Beteiligten Personen in einem Kulmbacher Stadtteil gemeldet. Bei Eintreffen der Streife hatten sich die Kontrahenten bereits getrennt und zum Teil vom Tatort entfernt. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Sie klagten über Schmerzen im Gesicht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. 

Kurz nach Mitternacht ereignete sich in der Oberen Stadt in Kulmbach noch ein gewalttätiger Zwischenfall. Ein amtsbekannter 24-jähriger Kulmbacher schlug vor einer Gaststätte zwei Personen ins Gesicht. Die beiden Geschädigten wurden leicht verletzt. Auch in diesem Fall leitete dir Polizei Strafverfahren wegen Körperverletzung ein. 

 

Vorschaubild: © NEWS5 / Oßwald (NEWS5) Symbolbild