Im Zuge laufender Ermittlungen wurde der Kulmbacher Polizei bekannt, dass ein Rentner aus dem westlichen Landkreis Kulmbach Waffen und Munition gehortet haben soll. Deshalb fand am Donnerstag eine Hausdurchsuchung statt.

Polizeibeamte und der Waffenbeauftragte des Landratsamts Kulmbach durchsuchten daraufhin das gesamte Anwesen nach den verdächtigen Gegenständen. Dabei wurden einige Schusswaffen gefunden, die der Mann als Jagdausübungsberechtigter legal in seinem Besitz hatte. Daneben hatte er aber auch noch weitere Waffen und Munition illegal "gesammelt". Die Polizei stellte das ganze Arsenal sicher.

Auf den Rentner kommen nach Angaben der Polizei nun diverse Anzeigen zu - unter anderem wegen Verstoß gegen das Waffengesetz. Laut Polizei handelt es sich um einen bisher unbescholtenen Mann. Die illegalen Waffen seien nicht benutzt worden.