Am Sonntag (14. Februar 2021) startet die Kochshow "Kitchen Impossible" des Fernsehsenders VOX  in eine neue Runde. Der Auftakt zur sechsten Staffel findet dabei nicht irgendwo statt - sondern in Oberfranken. Genauer gesagt, im Kreis Kulmbach.

Das Duell gegen den Fleischexperten Ludwig "Lucki" Maurer bestreitet Starkoch Tim Mälzer am Heinersreuther Hof.

"Kitchen Impossible": Mälzer soll "Zwetschgenbaames" nachkochen

Er trifft dabei auf den Koch und Autor Heiko Antoniewicz, dessen Variation des fränkischen Klassikers "Zwetschgenbaames" es möglichst exakt nachzukochen gilt.

Bewertet wird das Ergebnis von einer Jury, die Antoniewiczs Gericht zu ihren Leibspeisen zählt. Ob Mälzer die Geschmacksnerven der kritischen Testesser besser treffen kann als sein Mitstreiter Lucki Maurer und das Duell somit zu seinen Gunsten entscheidet, zeigt sich am 14. Februar ab 20.15 Uhr auf VOX.

Die Herausforderung für Mälzer beginnt im Mönchshof-Biergarten, wo ihm eine schwarze Box mit einem bis zu diesem Zeitpunkt unbekannten Gericht präsentiert wird. Aufgabe des TV-Kochs ist es, dieses Gericht zu verkosten und anschließend in der Küche des Heinersreuther Hofes, wo ihn Antoniewicz bereits erwartet, möglichst exakt nachzukochen.

Diese Testesser entscheiden über den Sieg

Unter den Testessern befinden sich neben Frank Alexander Kühne, Vorsitzender des Stiftungsvorstands der Adalbert-Raps-Stiftung, auch Simon Reitmeier, Leiter der Genuss-Akademie Bayern und Bereichsleiter Wirtschaft am Kulmbacher Kompetenzzentrum für Ernährung, Frank Stübinger, Wirt der Kommunbräu, Ralf Schmitt vom Verband der Gewürzsommeliers und Susanne Klipp­stein, Zweitplatzierte des Kochshow-Formats "The Taste".

In der sechsten Staffel der Reihe "Kitchen Impossible" tritt Promikoch Tim Mälzer erneut in herausfordernden Duellen gegen die deutschsprachige Kochelite an. In sechs neuen Folgen, die coronabedingt anders als bisher nur in Österreich und Deutschland spielen, muss sich Mälzer gegen Sven Elverfeld, Daniel Gottschlich, Sepp Schelhorn, Alexander Wulf und Lucki Maurer behaupten.

Zum Staffelfinale wartet die "Best Friends-Edition", in der Tim Mälzer, Tim Raue und Alexander Herrmann aufeinandertreffen und zeigen, wer in der Küche wirklich das Sagen hat.

Angriff auf die Geschmacksnerven

Im Rahmen des jeweiligen Koch-Wettstreits müssen Mälzer und seine professionellen Mitstreiter unter erschwerten Bedingungen kochen: An einem vom jeweiligen Duellanten ausgesuchten Ort gilt es ein Gericht eines einheimischen Kochs exakt nachzukochen. Dabei gibt es keine Zutatenliste, die Profiköchen müssen die Ingredienzien selbst herausschmecken und das Gericht anschließend in einer fremden Küche nach ihren eigenen Vorstellungen zubereiten.

Wie gut ihnen das gelingt, entscheidet das anschließende Testessen mit einer Jury, zu deren Leibspeisen das jeweilige Gericht zählt. Am Ende entscheidet derjenige Koch das "Kitchen Impossible"-Duell für sich, der die Geschmacksnerven der Testesser am besten trifft.