"Weltweit gibt es immer neue Krisenherde, die Nothilfe erforderlich machen", sagt die Kulmbacherin. Der Erlös der Grußkarten sei fester Bestandteil dieses Hilfsbudgets. Bereits seit 1984 findet der Grußkartenverkauf in der Sparkasse Kulmbach statt. Für diese Möglichkeit bedankte sich Düreth bei Gebietsdirektor Rainer Strobel und Werbeleiter Rainer Ludwig. Die Karten gibt es Montag bis Freitag jeweils von 9 bis 16 Uhr.