Mit lautem Getöse drehen sich die Rotorblätter, dann hebt der rote Hughes 500 E ab. Majestätisch, mit ohrenbetäubendem Lärm. Nur der Wind, den der Rotor macht, hält sich in Grenzen. Denn schließlich handelt es sich nicht um einen echten Hubschrauber, der da im Bergfeld startet, sondern nur um ein Modell.
Michael Dressendörfer (Foto oben) hat ein Scales-Modell des Original-Hubschraubers nachgebaut, in Tausenden von Arbeitsstunden, bis ins kleinste Detail. Beim so genannten Scalebau stimmt sogar die Anzahl der Schrauben, mit der die Teile befestigt sind, mit dem Originalhubschrauber überein. "Aber der Hughes hat einen elektrischen Antrieb mit einem Soundmodul", führt Dressendörfer vor - und versetzt seine Hubschrauberkollegen mit dieser Vorführung in Erstaunen.