Kulmbach
Tierquälerei

Gas-Betäubung für einen Schlachttag ausgesetzt

Die Stadt Kulmbach zieht Konsequenzen aus dem Skandal um die Videos aus dem Schlachthof. Drei Mitarbeiter wurden abgemahnt und versetzt.
Heimlich gefilmte Videos aus dem Schlachthof Kulmbach hatten bei Tierschützern für Entsetzen gesorgt.
Heimlich gefilmte Videos aus dem Schlachthof Kulmbach hatten bei Tierschützern für Entsetzen gesorgt.

Mit inFranken.dePLUS weiterlesen

Login für Abonnenten

inFranken.dePLUS 1 Monat

paywall_infranken

Jeden Monat unbegrenzter Zugriff

  • Exklusive Hintergrundstories und Berichte
  • Schnell und umfassend
  • Aktueller Lokaljournalismus

Automatische monatliche Verlängerung zum derzeit gültigen Bezugspreis von 5,99€. Monatlich kündbar.

Nur 5,99 € monatlich

E-Paper-Test-Abo

paywall_infranken_epaper

Kombi-Vorteil PLUS + E-Paper

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Abends das E-Paper von Morgen
  • Im Web, auf Tablet und Smartphone

Kostenfrei Testen. Das Angebot verlängert sich automatisch jeweils um einen Monat zum derzeit gültigen Bezugspreis von 29,90 €. Jederzeit kündbar.

Nur 29,90 € monatlich

Schon Abonnent? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.