Franz Beckenbauer und Gerd Müller haben sie schon gesungen, am Sonntag stimmten die Kulmbacher die Hymne "Fußball ist unser Leben" an. Und das auch noch für einen guten Zweck.

Die Bayerische Rundschau hatte gewettet, dass es nicht gelingen wird, am Altstadtfest-Sonntag 1000 Kulmbacher in einem Fußballtrikot auf den Zentralparkplatz zu locken und zusammen mit der Band "Safari" eben jenen Ohrwurm zu singen.



Wetteinsatz: 2000 Euro, die Heiko Hohner zugutekommen sollen. Das Geld stammt aus der Aktion "Franken helfen Franken" der Mediengruppe Oberfranken, der auch die Bayerische Rundschau angehört.

Heiko Hohner, ein 43-jähriger Familienvater, sitzt seit einem Absturz beim Gleitschirmfliegen im Rollstuhl, ist querschnittsgelähmt. Mit dem Geld will er sich ein Hand-Bike kaufen, das rund 6500 Euro kostet.