Der Blick für das Besondere zeichnet gute Fotografen aus. Diese Fähigkeit ist beim BR-Fotowettbewerb "Blende 2017" wieder gefragt. Zwei Themen stehen zur Wahl, die den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, die Welt im Großen und im Kleinen interessant in Szene zu setzen.

"Planet Erde - Schützenswertes" ist ein immer aktuelles Thema, das uns alle angeht. Was macht unseren Planeten lebenswert? Was erstaunt und fasziniert uns? Was steht auf dem Spiel, wenn wir ihm nicht den erforderlichen Schutz zukommen lassen? Im Fokus der Bilder kann das Schöne der Pflanzen- und Tierwelt, der Landschaften und ihrer Formationen stehen. Auf der anderen Seite lässt die thematische Vorgabe auch Raum zum Wachrütteln, indem die Zerstörung ins Zentrum der Bildaussage gerückt wird.


Wertvoll ist, was gefällt


Fast jeder Mensch hat eine mehr oder weniger ausgeprägte Sammelleidenschaft, und um diese geht bei unserem zweiten Thema "Kitsch und Ramsch - Sammelleidenschaft". Jeder einzelne und jede Generation haben ihre eigene Vorstellung von dem, was schön und dementsprechend wertvoll für sie ist. Überraschungs-Ei-Figuren, Teddys oder Kaffeekannen, Porzellan- und Glasdekorationen oder wertvolle Raritäten - alles, was man sammeln kann, darf auf Fotos zur Geltung kommen.

Das Thema wirkt auf den ersten Blick einfach, auf den zweiten ist es schon komplizierter. Neben der Gestaltung der Aufnahme kommt es auf eine optimale Ausleuchtung der Objekte der Begierde an.

Unter den Rundschau-Lesern gibt es viele Menschen, die nicht nur gern, sondern auch sehr gut fotografieren und ihr Hobby mit Leidenschaft pflegen. Das spiegelt sich in der bundesweiten Erfolgsbilanz wieder: Es vergeht kein Jahr, in dem nicht wenigstens zwei oder drei der auf örtlicher Ebene ausgezeichneten Foto-Amateure auch bundesweit unter die Top 100 kommen und wertvolle Sachpreise abräumen.

Die Teilnahme an der "Blende" lohnt sich gleich doppelt: Die 25 besten Bilder zu jedem der beiden Themen zeichnet die BR mit wertvollen Preisen aus. Beim Finale in Frankfurt haben sie dann eine zweite Chance.