Eine Entsorgungsfirma befand sich auf dem Gelände eines Betriebs und pumpte die Flüssigkeiten zur Entsorgung in das Tankfahrzeug. Als das Fahrzeug das Gelände verlassen wollte, lief der Tank aus.

Die Brühe ergoss sich vom Betriebsgelände über die B 85 in eine Wiese sowie in den Erlenbach. Die Feuerwehren aus Kulmbach, Leuchau, Mainleus, Oberzettlitz und Windischenhaig setzten Ölsperren und säuberten die Unfallstelle. Bei einer Ölsperre in Leuchau wurde Öl-Wasser-Gemisch abgesaugt, an der Sperre im Roten Main wurde nichts festgestellt.

Eine Spezialfirma begann noch am Freitag mit der Abtragung von kontaminiertem Erdreich.

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat mit Unterstützung von Gefahrgutspezialisten der Verkehrspolizei Bayreuth die Ermittlungen hinsichtlich der Ursachen übernommen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde das Tankfahrzeug sichergestellt.

Während der Bergungsarbeiten kam es auf der B 85 zu Behinderungen.